A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 V   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
Vaginal-Bakteriologie Abstriche - mehrfach siehe Befund Indikation: Fluor vaginalis
Valin * EDTA-Plasma 2 ml,
unbedingt Plasma einsenden!
Urin 10 ml, aus 24-Std.-Harn, gesammelt über 5-10 ml Eisessig
Liquor 2 ml
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Verzweigtketten-Krankheit

s. Aminosäuren
Valproinsäure


   Valproinsäure, frei
Serum 2 ml


Serum 2 ml
therap. Bereich: 50 - 100 mg/l
toxisch ab ca. 150 mg/l

therap. Bereich: 5 - 10 mg/l
= DPA-Dipropylacetat
= Antikonvulsivum

Anmerkung:
Blutentnahme morgens vor Tabletteneinnahme
Indikation: Therapiespiegel
Vanadium * Serum 2 ml
EDTA-Blut 2 ml

Urin 5 ml

Haare ca. 0.5 g
0.1 - 10,0 μg/l
0.1 - 8.0 μg/l

2 - 15 mg/l
< 7.5 μg/g Kreatinin
0.02 - 0.1 μg/g
= Spurenelement
= Schwermetall

Indikation:
Verdacht auf Intoxikation
Vancomycin * Serum 2 ml therap. Bereich:
max.: 10 - 25 μg/ml
min.: 5 - 10 μg/ml
= Antibiotikum

Indikation: Therapiespiegel
Vanillinmandelsäure *
(VMS)
24h Urin (10 ml) über HCl sammeln. Tagesmenge angeben M.: 3.8 - 6.5 mg/d
Fr.: 3.2 - 6.4 mg/d
Ki.: 1. Wo.: 70 - 150 μg/d
1 - 6 Mon.: 100 - 1000 μg/d
6 -12 Mon.: 200 - 1500 μg/d
1 - 2 J.: 300 - 2000 μg/d
2 - 4 J.: 500 - 2500 μg/d
5 -10 J.: 750 - 3000 μg/d
10 - 15 J.: 1000 - 6000 μg/d
Indikation:
Verdacht auf Phäochromozytom oder Neuroblastom

zahlreiche pharmakologische Störungen
siehe Diät (spezielle Vorgaben!)
Vanillinsäure Urin 5 ml vom 24-Std-Harn Sammelmenge angeben über 5 ml konz. HCl sammeln < 5.0 mg/d siehe Diät (spezielle Vorgaben!)
Varicella-Zoster

   Varicella-Zoster-Virus-DNA *






   Varicella-Zoster-AK


   IgG-AK  IgA-AK  IgM-AK


Bläschenpunktat bzw. bei
Prä- und Neonataldiagnostik: Fruchtwasser 2 ml
Nabelschnurblut 2 ml
Liquor
EDTA-Blut 2 ml

Serum 2 ml

 









siehe Befund

→ Fremdleistung
Indikation:
Varizellen, Herpes Zoster,
Virusnachweis bei Verdacht auf perinatale Infektion,
Verdacht auf generalisierte Zosterinfektion,Encephalitis
v.a. bei Immungeschwächten


Vasoaktives intestinales Peptid (VIP) Plasma 2 ml
Hinweis: 200 µl Trasylol (aus Apotheke) in Glasröhrchen vorlegen, gut mischen, zentrifugieren und nur Plasma gefroren einschicken!
< 63 pg/ml Indikation:
Unterscheidung von Verner-Morrison-Syndrom und Inselzellhyperplasie
Tumorverlaufskontrolle;
telefonische Rücksprache mit dem Labor!
→ Fremdleistung
Vasopressin (ADH) *     s. ADH
VCA Serum 2 ml siehe EBV = virus capsid antigen
s. Epstein-Barr-Virus
VDR (Vitamin D Rezeptorgen)

   Methode:
   RFLP-PCR
EDTA-Blut 5 ml siehe Befund Indikation:
Abschätzung des individuellen Risikos für Osteoporose
Nachweis des BsmI-
Polymorphismus
→ Fremdleistung
 Patienten-Einverständnis-
erklärung nach GenDG
erforderlich
VDRL-Test
( Veneral Disease Research Labs-Test)
Serum 2 ml < 1:2 s. Lues - Antikörper
Venerische Infektionen (Geschlechtskrankheiten)
   Mikrobiologie
   PCR
   Serologie
Serum 2 ml
Abstrich
siehe Befund  
Venerische Infektionen /
Serologie

   Erreger:
   Chlamydien
   CMV
   Go
   Hepatitis B
   HIV
   HSV
   Lues
   Listerien
   Lymphogranuloma inguinale
   Mykoplasmen
   Mykosen
   Trichomonaden
   Ulcus molle
Serum 2 ml    
Venlafaxin * Serum 2 ml therap. Bereich: 30 - 175 μg/l = Antidepressivum
Indikation: Therapiespiegel
Verapamil * Serum 2 ml therap. Bereich: 50-350 ng/ml
toxisch: ab ca. 1000 ng/ml
= Antiarrhythmikum
Indikation: Therapiespiegel
Very long chain fetty acids * Serum 2 ml siehe Befund s. Fettsäuren, langkettige
Vibrio cholerae-
Direktnachweis
Stuhl ca. 2 g negativ Bitte telefonische Voranmeldung im Labor!
Vibrio parahaemolyticus Stuhl ca. 2 g
versch. mikrobiol. Materialien
negativ  
Vigabatrin * Serum 2 ml therap. Bereich: 3 - 25 μg/ml = Antikonvulsivum
Viloxazin Serum 2 ml therap. Bereich: 0.5 - 5.0 mg/l = Antidepressiva
Vinblastin Serum 2 ml, lichtgeschützt, Röhrchen mit Alu-Folie umwickeln! therap. Bereich: siehe Befund = Zytostatikum
Indikation: Therapiespiegel
Vinylbarbital * Serum 2 ml

Urin 5 ml
Magensaft 10 ml
therap. Bereich: 1.0 - 3.0 mg/l
toxisch: > 5.0 mg/l
nicht nachweisbar
= Barbiturat

Indikation: Therapiespiegel,
Verdacht auf Abusus
Vinylbital * Serum 2 ml therap. Bereich: 1.0 - 10.0 mg/l
toxisch: > 5.0 mg/l
letal/komatös: > 10.0 mg/l
= Barbiturat

Indikation: Therapiespiegel
Vinylchlorid *
   Meßparameter:
   Thiodiglykolsäure
Urin 5 ml, vom 24-Std-Harn

EKA: 2.4 mg/24 h
Indikation:
Verdacht chronische Belastung / Exposition
VIP     s. Vasoaktives intestinales Peptid
Virusanzüchtung/
Virusdiagnostik/
Virusserologie
versch. mikrobiol. Materialien
Serum 2 ml
Gewebematerial ca. 2 g
Liquor 1 ml
Stuhl ca. 2 g
EDTA-Blut 2 ml
Fruchtwasser 5 ml
siehe Befund  
Erreger:
Adenoviren
Coxsackie-Viren
ECHO-Viren
Epstein-Barr-Virus (EBV)
Enteroviren, Polioviren
Coxsackie-A, B,
ECHO-Viren u.a. Enteroviren
FSME (Frühsommer-Meningo-enzephalitis)

Hanta-Virus
Hepatitis-A-Virus (HAV)
Hepatitis-B-Virus (HBV)
Hepatitis-C-Virus (HCV)
Hepatitis-D-Virus (HDV)
Hepatitis-E-Virus (HEV)
HIV
Humanes Herpes-Virus 6 (HHV-6)

Herpes-simplex-Virus (HSV 1/2)
Influenzaviren A,B
LCM-Virus
Masernvirus
Mumps-Virus
Papillomviren (HPV)
Parainfluenzaviren

Parvovirus B19
Polioviren
Rotaviren
Röteln
Respiratory-Syncytial-Virus
Tollwut
Varizella-Zoster-Virus (VZV)
Zytomegalievirus (CMV)
Vitamin A * Serum 2 ml, lichtgeschützt! Neugeb.: < 200 ng/ml
KK.: 300 - 1000 ng/ml
Ki.: 600 - 1000 ng/ml
Erw.: 200 - 850 ng/ml
= Retinol

Sog. Radikalfänger
Vitamin A-Test *
   Vitamin A
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Malabsorption
Vitamin B1 EDTA-Blut 2 ml Thiamin, gesamt: 24 - 60 ng/ml
Thiamin, frei: 1.0-20 ng/ml
270 - 780 µg/d
= Thiamin
Indikation:
Verdacht auf Beri-Beri,
Alkoholismus, chron. Diarrhoe,
myeloplastische Anämie
Vitamin B2 * EDTA-Blut 2 ml
Serum 2 ml
200 - 380 ng/ml
75 - 300 ng/ml
= Riboflavin
Vitamin B3 * Serum 2 ml 1600 - 4300 μg/g Kreatinin = Nikotinsäure, Niacin
Indikation:
Verdacht auf Mangelernährung
Vitamin B6 Serum / EDTA-Blut 2 ml 10 - 80 ng/ml = Pyridoxalphosphat
Indikation: Therapiespiegel
Polyneuritis, Krämpfe
Vitamin B12 Serum 2 ml, lichtgeschützt 300 - 900 pg/ml = Cyancobalamin
Indikation:
Gastrektomie,perniziöse
Anämie, chron. atrophische Gastritis, M. Crohn
Vitamin B12-Resorptionstest

   Meßparameter:
   Vitamin B12
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
Alkoholismus,
Verdacht auf Vit. B12-Mangel,
niedrige Vit. B12-Spiegel,
Verdacht auf IFAK-Mangel
Vitamin C *

   Verfahren:
   photometrisch
   HPLC
Serum 2 ml, Luftabschluß, lichtgeschützt




Urin 10 ml, aus 24-Std.-Menge, lichtgeschützt, tiefgefroren


EDTA-Plasma 1 ml,
mit Glutathion, tiefgefroren
Spezialröhrchen anfordern
Neugeb.: 8,0 - 20,0 mg/l
Sgl.: 4 - 15 mg/l
KK.: 6 - 24 mg/l
M.: 2 - 9 mg/l
Fr.: 6 - 14 mg/l

Erw.: 10,0 - 100,0 mg/d
Sgl.: < 100,0 mg/d
KK.: 10,0 - 80,0 mg/d

3,0 - 14,0 mg/l
= Ascorbinsäure

Indikation:
Skorbut
Vitamin D3 *

   Verfahren:
   25-Hydroxycholecalciferol


   1.25-Dihydroxycholecalciferol
Serum 2 ml, lichtgeschützt


Sommer: 40 - 120 ng/ml
Winter: 20 - 60 ng/ml

16 - 43 pg/ml
Sgl.: 20 - 135 pg/ml
Indikation:
Vitamin D-Mangel, rachitische Symptome, Lebererkrankungen, antikonvulsive Therapie, Nierenerkrankungen

Indikation:
primärer Hyperparathyreoidismus, Hypercalzämie, Sarkoidose, Hypercalziurie, Rachitis, Hypophosphatämie, Osteoporose

Anmerkung: saisonale, jahreszeitliche Schwankungen!
Vitamin E * Serum 2 ml Sgl.: < 3 μg/ml
Erw.: 3 - 14 μg/ml
= 25-OH-Tocopherol
Indikation:
"Radikalfänger"; Spiegelkontrolle bes. bei erhöhtem Verbrauch durch Intoxikationen angezeigt;
Therapiekontrolle bei Rheuma- therapie mit Vitamin E
Vitamin H (Biotin) * Serum 2 ml 250 - 1000 ng/l Indikation:
Mangelernährung, Biotinasemangel, Alopezie
Vitamin K 1 Serum 2 ml, lichtgeschützt, Röhrchen mit Alu-Folie umwickeln 50 - 900 ng/l Indikation:
Gerinnungsstörungen
Protein C/S-Mangel
→ Fremdleistung
Vitamin PP * Serum 2 ml 20 - 100 μg/l Indikation:
Leberzirrhose, Neoplasien, Alkoholismus, Diabetes mellitus
s. Nicotinamid
VLDL
(prae-β-Lipoproteine)
Serum 1 ml
Blutentnahme am nüchternen Patienten!
siehe Lipid-Elektrophorese Indikation:
Hypertriglyzeridämie
s. Lipidelektrophorese
VLDL-Cholesterin Serum 1 ml
Blutentnahme am nüchternen Patienten!
Fr.: < 10,0 mg/dl
M.: < 25,0 mg/dl
 
VMS *     s. Vanillinmandelsäure
VRE (Vancomycin-resistente Enterokokken) Urin 5 ml, Stuhl 2 g, verschiedene Abstriche nicht nachweisbar Indikation:
Verdacht auf VRE-Besiedelung und/oder Infektion
s. Enterokokken
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis