A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 Q   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
Q 10 * Serum 1 ml, lichtgeschützt, Röhrchen mit Alufolie umwickeln therap. Bereich: 120 - 300 μg/l s. Coenzym Q 10
Q-Fieber * Serum 2 ml KBR: siehe Befund Erreger: Coxiella burneti

Indikation:
remittierendes Fieber; Pneumonie; Endocarditis
Quecksilber















   Quecksilber, organ.

EDTA Blut 5 ml






Urin 10 ml



Serum 2 ml
Speichel 2 ml
Haare ca. 0.5 g

EDTA-Blut 2 ml

< 5 µg/l
ATG: 30 μg/l
Metall/anorgan. Verbind.:
BAT: 50 μg/l
organ. Hg-Verbindungen:
BAT: 100 µg/l

< 4.0 mg/l
ATG: 50 μg/l
BAT: 200 μg/l

< 6.5 mg/l
< 2,7 μg/l
< 0.9 μg/g

< 5 μg/l
BAT: 100 μg/l

Indikation:
Verdacht auf akute oder chronische Intoxikation,
z.B. aus Zahn-Amalgam, Therapiekontrolle










→ Fremdleistung
Quecksilber-Intoxikation

   Parameter:
   Hg (S, U)
   Dimaval-Test (U)
Serum 2 ml
Urin 10 ml - mehrfach Sammelmenge angeben!
Sammelperiode
siehe Befund
s. Einzelparameter
 
Quecksilber - Mobilisationstest 2 x 10 ml von 24-Std.-Urin
bitte Gesamtmenge angeben!
1. Urin vor Dimaval-Gabe
2. Urin nach Dimaval-Gabe
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Amalgam (Quecksilber)-Intoxikation
s. Funktionsteste
Quergestreifte Muskeln - AK Serum 1 ml IFT: < 1:100 = Autoantikörper gegen Skelettmuskulatur
Indikation:
Myasthenia gravis, Thymom, Penicillamin-Therapie
Quick-Test
(Thromboplastin-Zeit)
Citratplasma 3 ml Erw.: > 70 %
Kinder:
7 T.: 5 - 55 %
10 T.: 15 - 85 %
> 6 J.:70 - 130 %
Globaltest zur Erfassung von Störungen des exogenen Systems und der gemeinsamen Endstrecke
(Faktor VII, X, V, II und I) Überwachung der oralen Antikoagulantientherapie

Differentialdiagnose:
- Quick-Anstieg nach oraler Vit-K
Gabe: exogener Mangel
- Quick-Anstieg nach parenteraler Gabe: Resorptionsstörung
- kein Quick-Anstieg nach parenteraler Gabe: Leberzellschaden!
Quintozen EDTA-Blut 10 ml
Spezialröhrchen anfordern!
siehe Befund s. Pestizid-Screening
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis