A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 N   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
N-Acetyl-Beta-D-
Glucosaminidase (NAG) *
Urin 10 ml


Serum 2 ml
0.93 - 2.93 U/g Kreatinin


siehe Befund
Indikation:
Differentialdiagnose von Nephropathien
Verdacht auf Tay-Sachs- Krankheit, M. Sandhoff
N-Acetyl-Transferase
(NAT 2)
EDTA-Blut 5 ml siehe Befund Indikation:
Krebsrisiko
Medikamentennebenwirkung
→ Fremdleistung
n-DNS-Antikörper Serum 2 ml < 10 IE/ml Indikation:
SLE u.a. Autoimmunopathien
NaCl-Belastungstest
   Meßparameter:
   Renin (S)
   Aldosteron (S)
   18-OH-Corticosteron (S)
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose des M. Conn
NaCl-Entzugstest Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund  
Nadolol * Serum 2 ml therap. Bereich: 100 - 200 ng/ml = Beta-Blocker
Indikation: Therapiespiegel
Naegleria fowleri-
Direktnachweis
Liquor, Augen-, Nasen- oder Rachenabstrich nicht nachweisbar = potentiell pathogene Amoeben

Indikation:
Amoebenkeratitis, Meningitis, Meningoenzephalitis
s. Amoeben
NAG     s. N-Acetyl-Beta-D-
Glucosaminidase (NAG)
NAG/ Kreatinin-Quotient Urin 10 ml < 0.55 U/mM Indikation:
Differentialdiagnose von Nephropathien
Nagao-Isoenzym
der Alkalischen Phosphatase
Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Tumormarker
Nahrungs-Eiweiß-
Antikörper
*

RAST (IgE/IgG-spezifisch) (S)


Serum 2 ml


< 0.35 PRU/ml
Indikation:
Verdacht auf allergische Disposition
Nahrungsmittel (sonstige)-
Allergene *


RAST
(IgE/IgG-spezifisch)

LST (Lymphozyten-stimulationstest)
20 ml Heparinblut, tagesfrisch, ungekühll siehe Befund In-vitro-Allergenfindung bei „intrinsischer“ atopischer Dermatitis – wenn PRICK und RAST versagen.
Allergie vom Typ IV (verzögerter Typ)
Nahrungsmittelinfektionen
Erreger:
Typhus
Paratyphus
Enteritis-Salmonellen
Campylobacter
Amöben
Lamblien
Wurmerkrankungen
Stuhl ca. 2 g
Erbrochenes
Nahrungsmittelreste
negativ
siehe Befund
 
Nahrungsmittelintoxikation
Erreger:
Botulismus
Staphylokokken
Salmonellen
Clostridien u.a.
Lebensmittel ca. 5 g
Erbrochenes ca. 5 g
Blut 2ml
Stuhl 2 g
siehe Befund Indikation:
z.B. Clostridium botulinum bzw. perfringens, Salmonellen, Staphylokokken, Bacillus cereus etc. Kupfer, Eisen, Zinn
NANA
(N-Acetylneuraminsäure)
    s. Sialinsäure
NAPAP (Paracetamol) * Serum 2 ml

Urin 10 ml
Magensaft 10 ml
therap. Bereich: 10 - 20 mg/l
toxisch: > 100 mg/l
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Analgetikum

Indikation:
Therapiespiegel
α-Naphtylamin * EDTA-Blut 5 ml,
Spezialgefäße anfordern!
siehe Befund

Naproxen * Serum 2 ml therap. Bereich: 25 - 75 μg/ml = Antirheumatikum
Indikation: Therapiespiegel
Narkoanalgetica *

   Präparate:
   Pentazocin
   Pethidin
   Methadon
   Tilidin
Serum 2 ml

therap. Bereich:
10 - 200 ng/ml
100 - 500 ng/ml
50 - 1000 ng/ml
50 - 100 ng/ml
 
Naso-Pharynx-Infektionen
Nasennebenhöhlensekret/
Punktat
Nasenabstrich/Sekret
Nasopharynxabstrich
Abstrich - mehrfach siehe Befund  
NAT 2     s. N-Acetyl-Transferase (NAT 2)
Natrium Serum 2 ml




Speichel 1 ml



Urin (10 ml) Tagesmenge angeben!






Liquor 1 ml
Erw. : 134 - 152 mM/l
Ki.: Neugeb.: 132 - 147 mM/l
Sgl. < 6 Mon.: 129 - 145 mM/l
Ki. > 6 Mon.:132 - 146 mM/l

6.5 - 22.0 mM/l
ohne Stimulation: 6,5 - 22,0 mM/l
nach Stimulation: 43,0 - 46,0 mM/l

Erw.: 130 - 260 mM/d
Ki.: 2,3 - 3,8 mM/kgKG/d
< 6 Mon.: 2,6 mM/d
6 - 12 Mon.: 12 - 28 mM/d
1 - 7 J.: 22 - 62 mM/d
7 - 14 J.: 51 - 115 mM/d

Ki. + Erw: 134 - 152 mM/l
Indikation:
Störung der Flüssigkeits- und Elektrolytbilanz






Indikation:
Hyperaldosteronismus, Störung Salz/ Wasser- haushalt
Natrium / Kalium-Quotient Urin 5 ml vom 24 Std-Harn Sammelmenge angeben!
Speichel ca. 2 ml
0.5 - 6.5

0.3 - 2.0
 
Natrium-Kalium-Stimulations- Test
   Meßparameter:
   Aldosteron (S, U)
Serum 2 ml - mehrf. Urin 5 ml vom 24 Std-Harn - mehrfach
Sammelmenge angeben, über 5 ml konz. HCl sammeln
siehe Befund Indikation:
Conn-Syndrom
NaCl-Suppressionstest

   Meßparameter:
   Aldosteron (S, U)
Serum 2 ml - mehrf.
Urin 5 ml vom 24 Std-Harn, mehrfach Sammelmenge angeben, über 5 ml konz. HCl sammeln
siehe Befund Indikation: Conn-Syndrom
NBT-PABA-TEST *
   Meßparameter:
   PABA (U)
Urin 2 ml
vom 6 Std.-Urin,
Sammelmenge angeben
siehe Befund Indikation:
exokrine Pankreasinsuffizienz
Nebennieren-Antikörper Serum 2 ml IFT: <1:10 Indikation: Autoimmunendokrinopathie
= Auto-Antikörper
Nebenschilddrüsen- Antikörper Serum 2 ml IFT: < 1:10 Indikation:
Autoimmunendokrinopathie,
idiopathischer Hypopara- thyreoidismus
= Auto-Antikörper
→ Fremdleistung
Necator americanus- Direktnachweis (Hakenwurm) Stuhl 2 g von versch. Tagen (3x) nicht nachweisbar bei starkem Befall Eisenmangelanämie und Kachexie
Nefopam Serum 2 ml therap. Bereich: 10 - 100 μg/l
toxisch: > 900 μg/l
letal/komatös: >12000 μg/l
= Opiat
Indikation:
Therapiespiegelbestimmung
Neisseria gonorrhoeae
Direktnachweis
Kultur
Mikroskopie





Neisseria gonorrhoeae-DNS (PCR)





Neisseria gonorrhoeae-AK
 

Vaginal-, Zervikal-, Urethral- und Rachenabstrich, Material in Transportmedium (Abstrichtupfer mit Amies/ Kohle-Medium) einsenden,
Lagerung-/Transportzeit < 4 h !


Vaginal-, Zervikal-, Urethral- u. Rachenabstrich (Abstrichtupfer für NAT/PCR), Urin, Ejakulat

Serum 2 ml

negativ













GO-KBR: siehe Befund
GO-EIA: siehe Befund

Indikation:
Verdacht auf Gonorrhoe; Kulturanlage am selben Tag

Alternativ: Nachweis mittels PCR (s.u.)








Indikation:

Verdacht auf Gonorrhoe
Neisseria meningitidis

   Neisseria meningitidis-    Direktnachweis
   mikroskop.Präparat (A, L)
   Kultur (L, B, A)



Liquor 2 ml
Blutkultur 5 ml Blut
Rachen-, Nasenabstrich (A)




negativ
nicht nachweisbar


Indikation:
Verdacht auf Meningitis Umgebungsuntersuchung
Nematoden
Erreger:
Ancylostoma duodenale
Ascaris
Necator americanus
Oxyuren
Trichiuris
Stuhl ca. 2 g nicht nachweisbar
Neopterin Serum 2 ml
Urin 5 ml
< 2.5 μg/l
Fr.: < 250-μg/g-Kreatinin
M.: < 230-μg/g-Kreatinin
Indikation:
Therapiekontrolle bei Immun-suppression, Aktivitätsparameter für zelluläre Immunantwort, Transplantatüberwachung, Tumormarker, AIDS (Infekte, Autoimmunerkrankungen, maligne Erkrankungen) Tumormarker bei Hämoblastosen, Hypernephrom, auch Ovar
Nervengewebe-AAK siehe Befund < 10 E/ml Indikation: DD Neuropathie
→ Fremdleistung
Netilmycin * Serum 2 ml therap. Bereich:
Gipfel: 5 - 12 μg/ml
Tal: 0.5 - 2.0 μg/ml
toxisch: Gipfel: > 12.0 μg/ml
= Antibiotikum

Indikation: Therapiespiegel
Neugeborenen-Screening (Stoffwechsel)

Labor:
PKU-Nachweis (Spot)
TSH / angeborene Hypothyreose (Spot)
Galactosämie (Spot)
17-OH-Progesteron / AGS (Spot)
Biotinidase-Mangel (Spot) Trypsin / CF (Spot)

ferner:
TMS-Analyse auf Aminosäuren und Acylcarnitine
6 Spots siehe Befund Indikation:
Ziel des Neugeborenen- screenings:
vollständige und frühzeitige Erfassung aller Neugeborenen mit behandelbaren endokrinen und metabolischen Erkrankungen.

Zeitpunkt des Screenings:
optimaler Entnahmezeitpunkt:
48. - 72. Lebensstunde

→ Fremdleistung
Neuralrohrdefekt
    AFP (S)
Serum 2 ml siehe Befund
Neurofilament-AAK Serum 2 ml < 10 E/ml Indikation:
DD Neuropathie
→ Fremdleistung
Neuroleptika

Präparate:
Benperidol
Bromperidol
Clozapin
Haloperidol
Melperon
Pipamperon
Prometacin
Phenothiazine
Serum 2 ml










Spontanurin 5 ml


therap. Bereich:
bis ca. 20 ng/ml
3 - 20 ng/ml
50 - 700 ng/ml
2.0 - 50 ng/ml
100 - 200 ng/ml
20 - 200 ng/ml
bis 100 ng/ml
s. Einzelparameter
nicht nachweisbar
Toxizität siehe einzelne Neuroleptika









s. Phenothiazine
Neuronen-Spezifische Enolase (NSE) Serum 2 ml, nur abgetrenntes Serum ! < 12.5 ng/ml Thrombozyten stören !
Indikation:
Therapie- u. Verlaufskontrolle bei kleinzelligem Bronchial-Ca Neuroblastom, medullärem Schilddrüsen-Ca, andere Apudome!
Neurostress-Index
Neuropeptid Y
Cortisol
Serum (Blutentnahme bis 9.00 Uhr vormittags) siehe Befund hochspezifischer Marker von Angst, Stress-Vulnerabilität und Burnout-Syndrom
Neurotrope Viren-Serologie
Erreger:
Adenoviren
Coxsackie-Viren Typ B1-6
Cytomegalie-Viren (CMV)
Epstein-Barr-Viren (EBV)
FSME Viren
Herpes simplex Viren Typ I + II
HIV
Influenza A+B
Mumps Viren
Parainfluenza 1,2,3
Varizella-Zoster Viren
LCM
Masern
Picornaviren
Polioviren 1-3
Röteln
Serum 2 ml
Liquor 1 ml
s. Einzelparameter  
Neutralfette(Triglyzeride) Nüchtern-Serum 2 ml 50 - 150 mg/dl Indikation:
Verdacht auf Fettstoffwechsel-störung, Alkoholabusus
Neutrophile EDTA-Blut 2 ml siehe Befund s. Differentialblutbild
Bewertung:
< 10 % Granulozytopenie
> 80 % Granulozytose
> 6 % Stäbe = Linksverschiebung
Nickel Serum 2 ml
EDTA-Blut 5 ml
Urin 10 ml
Haare ca. 0.2 g
0.1 - 2.8 μg/l
0.5 - 3.3 μg/l
0.3 - 4.0 μg/l
0,1 - 1.5 μg/g
= Krebserzeugender Arbeitsstoff!
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation Allergie
Nicotin * Serum 2 ml
Magensaft 10 ml
Urin 10 ml
toxisch: > 5000 μg/l

Nichtraucher: < 5 μg/l
Passivraucher: < 30 μg/l
Raucher: > 200 μg/l
Drogenscreening
Indikation:
Intoxikation, Abusus
s. Cotinin
Nicotinamid (Niacin) * Serum 2 ml therap. Bereich: 20 - 100 μg/l Indikation: Therapiespiegel
Nicotinsäure * Urin 10 ml 1600 - 4300 μg/g Kreatinin = Niacin, Vitamin B3
Indikation:
Verdacht auf Mangelernährung
Nicotin-Test
   Meßparameter:
   ADH (P)
   Osmolalität (U)
Plasma/Heparin/EDTA 2 ml
Urin 5 ml - quantitativ in 15 min.-Portionen
siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose des Diabetes insipidus centralis/ renalis
Nieren-Auto-AK

Glomerulus-Basalmembran
Tubulus-Basalmembran
Serum 2 ml

IFT: < 1:10
IFT: < 1:10
s. Autoantikörper
Nierenstein-Analyse *

   IR-Spektralanalyse
Konkremente in verschlossenem Behälter siehe Befund mineralogische Charakterisierung (IR-Spektrometrie)
s. Harnsteinanalyse
Nifedipin * Serum 2 ml, lichtgeschützt! therap. Bereich: 10-200 ng/ml = Antihypertonikum
Indikation: Therapiespiegel
Nikotin *

s. Nicotin
Nitrat Trinkwasser 30 ml siehe Befund
Nitrazepam * Serum 2 ml
Blutentnahme morgens vor der Tabletteneinnahme
Ther. Spiegel: 40 -180 ng/ml
toxisch ab ca. 200 ng/ml letal/komatös: > 3000 ng/ml
s. Antikonvulsivum
Nitrit Urin 10 ml negativ Indikation: Bakteriurie
Nitrobenzol * Urin 10 ml, Spezialgefäße anfordern!

EDTA-Blut 5 ml
als p-Nitrophenol:
ATG: 5 mg/g Kreatinin

< 1 μg/l
Methämoglobin: < 2 %
ATG: 5 %
Indikation: (Belastung ?)
4-Nitrobiphenyl * EDTA-Blut 5 ml in Spezialröhrchen! < 1μg/l Indikation:
toxikologischer Nachweis (Belastung ?)
p-Nitrochlorbenzol * EDTA-Blut 5 ml in Spezialröhrchen! < 1μg/l Indikation:
toxikologischer Nachweis (Belastung ?)
Nitronaphthaline (1-, 2-) * EDTA-Blut 5 ml in Spezialröhrchen! < 1μg/l Indikation:
toxikologischer Nachweis (Belastung ?)
p-Nitrophenol     s. p-Nitrophenol
Nitroprussid-Natrium * Serum 2 ml, hämolysefrei!   = Antihypertonikum
Indikation: Therapiespiegel
s. Thiocyanat
3-Nitrotyrosin * Serum 2 ml siehe Befund Indikation: nitrosativer Stress
NK-Zellen
(Natural Killer-Cells)
EDTA-Blut 10 ml, Kein Plasma !! 13 ± 7 % s. Lymphozyten-Differenzierung
NK-Zellfunktionstest
20 ml tagesfrisches Heparinblut,
Einsendungen Montag bis einschließlich Mittwoch
siehe Befund Alle Erkrankungen oder Einflussfaktoren, die eine reduzierte Abwehr erwarten lassen
Maligne Erkrankungen
Rezidivierende oder chronische Viruserkrankungen
Autoimmunopathien, Immunsuppression
Überwachung des Krankheitsverlaufes nach einer Therapie mit Immunmodulatoren
NMP-22 * Urin 10 ml, Spezialgefäße anfordern! < 5 U/ml = Blasentumor-Antigen
Indikation:
Tumormarker bei Blasen-Ca
Nocardien

   Nocardien-Direktnachweis





   Nocardien-AK


Sputum 2 ml
Bronchialsekret 2 ml
Abszesseiter 1 ml
Blut bei Endokarditis 5 ml
Urin bei Nierenbefall 10 ml Fistelsekret 1 ml
Biopsiematerial 1 g
Serum 2 ml


nicht nachweisbar






nicht nachweisbar


Indikation:
pyogen-nekrotisierende Entzündungen (pulmonal, systemisch oder superfizial)
Verdacht auf Nocardiose
Verdacht auf Typ-III-Allergie

→ Fremdleistung
NonA - NonB - Hepatitis Serum 2 ml negativ s. Hepatitis
Nonan * Serum 2 ml nicht nachweisbar Indikation:
Verdacht auf Intoxikation (akut oder chronisch)
Noradrenalin EDTA-Plasma 5 ml, gefroren

24h-Urin (10ml) über HCl sammeln. Tagesmenge angeben!
< 130 μg/d

Erw.: < 80 μg/d
Ki.: bis 1 J.: < 10 μg/d
1 - 2 J.: 1 - 17 μg/d
2 - 4 J.: 4 - 29 μg/d
4 - 7 J.: 8 - 45 μg/d
7 -10 J.: 13 - 65 μg/d
10 -15 J.: 15 - 80 μg/d
Indikation:
Verdacht auf Phäochromozytom, Neuroblastom



Vor der Blutentnahme sollte der Patient mindestens 30 Minuten liegen.
Nordazepam
(Desmethyldiazepam) *
Serum 2 ml therap. Bereich: 600 - 1500 ng/ml
toxisch: > 2000 ng/ml
Indikation:
Therapiespiegel von Diazepam
Nordoxepin
(Desmethyldoxepin) *
Serum 2 ml therap. Bereich: 50 - 150 μg/l
toxisch: > 1000 μg/l
Metabolit von Doxepin
s. Antidepressiva
Norfenefrin * Urin 10 ml therap. Bereich: < 0.4 mg/l = Antihypotonikum
Indikation:
Verdacht auf Abusus
Nor-Lorcainid * Serum 2 ml therap. Bereich: 0.1 - 1.5 mg/l Indikation: Therapiespiegel
Normetanephrin 24h-Urin (50 ml) über HCl sammeln, Tagesmenge angeben! 100 - 450 μg/d
Noro-Viren
(Norwalk-like-Viren)


   PCR
Stuhl 2 g   s. Enteritis-Erreger
siehe IfSG
Indikation:
DD: Enteritis bei Brechdurchfall mit Krämpfen,
z.T. Fieber, häufigster Erreger lt. RKI sehr hohe Infektiosität, gehäuft in Gruppeneinrichtungen bei allen Altersgruppen; eher Wintergipfel
Norpseudoephedrin * Urin 10 ml
Serum 2 ml
siehe Befund = Appetitzügler
Indikation:
Verdacht auf Abusus
Nortriptylin * Serum 2 ml


Urin 10 ml
Magensaft 10 ml
Ther. Spiegel: 50 - 250 ng/ml
toxisch ab ca. 500 ng/ml
letal/komatös: > 500 ng/ml
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
s. Antidepressiva
Nosokomialinfektionen

Nosokomiale Infektion = Kranken-hausinfektion, Hospitalinfektion, infektiöser Hospitalismus; Auftreten einer Infektion bei Patienten in ambulanten u. stationären Einrichtungen des Gesundheitswesens, bei Heimbewohnern u. Einrichtungen für Kindern. Durch Mikroorganismen (Bakterien, Viren, Protozoen, Pilze) hervorgerufene Infektion
s. Hospitalismus
Novodigal Serum 2 ml therap. Bereich: 0.7-2.0 ng/ml = Digoxin
Indikation: Therapiespiegel
nRNP-AK Serum 2 ml Blot: negativ
EIA: negativ
Indikation:
Sharp-Syndrom
NSE
(Neuron-spezifische Enolase)
    s. Neuronen-Spezifische Enolase (NSE)
NT-pro-BNP * (N-terminales pro brain natriuretic peptide) Serum 2 ml <125 pg/ml s. BNP
Nukleäre Antigene-AAK Serum 2 ml IFT: < 1:80 = ANF
s. ANA
s. ANA-Differenzierung
Nucleolus-Antikörper Serum 2 ml IFT: < 1:80 = Auto-Antikörper
s. ANA
s. ANA-Differenzierung
s. PM1-Antikörper
s. Scl-70
Nüsse / Ölsaaten-Allergene *

RAST (IgE/IgG-spezifisch)
Serum 2 ml

IgE-spezifisch: < 0.35 PRU
IgG-spezifisch: nicht nachweisbar
Indikation:
Verdacht auf Allergie
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis