A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 I   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
IA 2 - AK (Tyrosin-
Phosphatase-Antikörper)
Serum 2 ml < 0,75 U/ml Indikation:
Risikoabschätzung für Typ I - Diabetes
→ Fremdleistung
Ibuprofen * Serum 2 ml therap. Bereich: 15 - 30 μg/ml
toxisch: > 100,0 μg/ml
= Antiphlogistikum
Indikation: Therapiespiegel
ICSH Serum 2 ml siehe LH s. Luteinisierungshormon
s. LH
ICTP (Collagen-
Telopeptid I)
Serum 2 ml 1.8 - 5.0 μg/l = Typ-I-Kollagentelopeptid
Indikation:
Osteoporose, vermehrter Knochenabbau bei Tu, Myelom, Immobilisation
IFN-b-Neutralisierenden AK Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Interferon - Therapie
→ Fremdleistung
IgA     s. Immunglobulin A
IgA (sekretorisches)     s. Immunglobulin A (sekretorisches)
IgA-spezifische Antikörper Serum 2 ml antigenspezif. IgA: nicht nachweisbar Indikation:
Verdacht auf IgA-Mangel, Abgrenzung frische Infektion gegen Serumnarbe
→ Fremdleistung
IgD     s. Immunglobulin D
IgE     s. Immunglobulin E
s. Allergie
s. Radio-Allergo-Sorbent-Test
IGF I (Somatomedin C) Serum 2 ml, tagesfrisch, gekühlt   s. Somatomedin C
IGFBP-3
(Insulin-like Growth Faktor Binding Protein IGFBP-3 -3)
    s. Insulin-Like Growth Factor
Binding Protein-3 (IGFBP-3)
IgG     s. Immunglobulin G
IgG-RAST Serum 2 ml spezif. AK: nicht nachweisbar Indikation:
Erfolgskontrolle bei Hyposensibilisierung, Diagnostik Nahrungsmittel-, Arzneimittelallergie, Alveolitis
IgG-spezifische AK Serum 2 ml spezif. AK: nicht nachweisbar
Immunität nicht gesichert
Indikation:
Standardsuchverfahren in der Infektionsserologie
IgG-Subklassen *

   Parameter:
   IgG-1
   IgG-2
   IgG-3
   IgG-4
Serum 2 ml


siehe Befund
siehe Befund
siehe Befund
siehe Befund
Indikation:
häufig rezidivierende Infekte des Respirationstraktes im Kindesalter
IgM     s. Immunglobulin M
Imipenem * Serum 2 ml Therapeut. Bereich: siehe Befund = Antibiotikum
Indikation: Therapiespiegel
Imipramin Serum 2 ml


Urin 10 ml
Magensaft 10 ml
Ther. Spiegel : 50 -150 μg/ml
toxisch ab ca. 1000 ng/ml
letal/komatös: > 2000 ng/ml
negativ
negativ
= Antidepressiva
Immundiffusion Serum 2 ml siehe Befund
Immunelektrophorese *
Labor:
Elektrophorese (S,U)
Gesamt-Eiweiß (S,U)
Immunfixation (S,U)
Immunglobuline (S,U)
Kappa, Lambda (S,U)
K / λ-Quotient (S,U)
Albumin (S)
α1-Antitrypsin (S)
Haptoglobin (S)
Transferrin (S)
oligoklonales IgG (L)
Serum 2 ml
Urin 10 ml
Liquor 5 ml
siehe Befund Indikation:
Klassifizierung und Typisierung monoklonaler Gammopathien, Nachweis von Bence-Jones-Proteinen
Immunelektrophorese im Seminalplasma Ejakulat 1 ml siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose der männlichen Infertilität
Immunfixations- Elektrophorese * Serum 2 ml
Urin 20 ml
siehe Befund
siehe Befund
s. Immunelektrophorese
Immunglobulin A













Immunglobulin A
(sekretorisch)



Immunglobulin D






Immunglobulin E






Immunglobulin G
Serum 1 ml










Liquor 1 ml
Punktat 0,5 ml

Speichel 1 ml

Stuhl 2 g


Serum 1 ml






Serum 1 ml




Nabelschnurblut 1 ml

Serum 1 ml







Liquor 1 ml
Urin 10 ml,aus 24-Std-Menge
Fruchtwasser 1 ml

Punktat 0,5 ml
Erw.: 0,7 - 4,0 g/l
Neugeb.: nicht nachweisbar
< 1 Mon.: 0.1 - 0.3 g/l
< 2 Mon.: 0.1 - 0.5 g/l
< 6 Mon.: 0.2 - 1.2 g/l
< 12 Mon.: 0.3 - 1.3 g/l
< 2 J.: 0.35 - 2.0 g/l
< 4 J.: 0.4 - 2.0 g/l
< 5 J.: 0.4 - 3.0 g/l
< 6 J.: 0.7 - 3.0 g/l

< 0,60 mg/dl
siehe Befund

Ki.: < 16 J.: 18 - 237 μg/ml
Ki.: > 16 J.: 102 - 471 μg/ml
510 - 2040 μg/ml


< 153 U/ml






Erw.: < 100 U/ml
bis 12 Mon.: < 15 U/ml
1 - 5 J.: < 60 U/ml
6 - 9 J.: < 90 U/ml
10 - 15 J.: < 200 U/ml
Neugeb.: < 0,90 U/ml

Erw.: 8,00 - 15,00 g/l
Ki.:<1 Mon.: 4 - 15 g/l
< 2 Mon.: 2 - 10 g/l
< 6 Mon. 1.5 - 8.5 g/l
< 12 Mon.: 3 - 11.8 g/l
< 8 J.: 5 - 15 g/l
< 10 J.: 6.5 - 15 g/l

< 40 mg/l
< 200 mg/l
16.- 20. SSW: 0,13 - 0,97 g/l
36.- 40. SSW: 0,09 - 0,40 g/l
siehe Befund
Indikation:
Hyper- und Hypogamma-globulinämie, erhöhte BKS, Verdacht auf Antikörpermangel-syndrom,
Therapie- und Verlaufskontrolle bei monoklonaler Gammopathie,
rekurrierende Infekte des Respirationstraktes





Indikation:
rekurrierende Infektionen des Respirationstraktes / Abdomen


Indikation:
Verdacht auf IgD-bildendes Plasmozytom, Verdacht auf Hyper-IgD-Syndrom bei Lymphadenopathien und periodischen Fieberschüben

Indikation:
Suchtest auf IgE-Antikörper gegen Inhalations-Allergene.
Diagnose und Differentialdiagnose allergischer Erkrankungen


Indikation:
Hyper- und Hypogamma- globulinämie, erhöhte BKS, Verdacht auf Antikörpermangel-syndrom,
Therapie- und Verlaufskontrolle bei Gammopathien, chron. (persistierender, aggressiver) Hepatitis, Leberzirrhose, rheumat. Fieber,akuter Glomerulonephritis
Immunglobulin M

















Immunglobuline im Liquor



Immunglobuline im Serum

   Parameter:
   IgA
   IgE
   IgG
   IgM



















   IgG-Subklassen
   Kappa- und Lambda- Ketten
   IgE-gesamt

   IgE (RAST)
Serum 1 ml














Liquor 1 ml
Punktat 0,5 ml

Liquor 2 ml



Serum 2 ml
Erw.: 0,4 - 2,3 g/l
Kinder:
< 1 Tag: 0.1 - 0.2 g/l
< 3. Tag: 0.12 - 0.3 g/l
< 5. Tag: 0.15 - 0.35 g/l
< 7. Tag: 0.22 - 0.4 g/l
< 2 Wo.: 0.25 - 0.6 g/l
< 3 Mon.: 0.25 - 0.7 g/l
< 6 Mon.: 0.25 - 1.1 g/l
< 1 J.: 0.3 - 1.6 g/l
< 2 J.: 0.4 - 2.5 g/l
< 3 J.: 0.45 - 2.5 g/l
< 4 J.: 0.5 - 2.5 g/l
< 6 J.: 0.6 - 2.8 g/l

< 0,10 mg/dl
siehe Befund

IgG: < 2,8 mg/dl



Kinder bis 8 Tage:
IgG: 750 - 1500 mg/dl
IgA: 0 - 5 mg/dl
IgM: 5 - 35 mg/dl
Kinder 2-8 Wochen:
IgG: 300 - 1100 mg/dl
IgA: 2 - 50 mg/dl
IgM: 20 - 60 mg/dl
Kinder 3-6 Monate:
IgG: 150 - 700 mg/dl
IgA: 10 - 70 mg/dl
IgM: 30 - 110 mg/dl
Kinder 7-12 Monate:
IgG: 250 - 1000 mg/dl
IgA: 15 - 110 mg/dl
IgM: 40 - 150 mg/dl
Kinder 2-6 Jahre:
IgG: 450 - 1300 mg/dl
IgA: 30 - 220 mg/dl
IgM: 50 - 200 mg/dl
Kinder 7-15 Jahre:
IgG: 650 - 1500 mg/dl
IgA: 80 - 280 mg/dl
IgM: 70 - 250 mg/dl

siehe IgG-Subklassen
siehe Befund
Nabelschnurblut: < 0.9 E/ml
Kinder: siehe Befund
Erw.: < 100 E/ml
< 0.35 PRU/ml
Indikation:
Hyper- u. Hypogammaglobulinämie, Verdacht auf Antikörpermangel-Syndrom, erhöhte BKS, Verlaufskontrolle bei Gammopathie, Verdacht auf intrauterine Infektionen, akute Virushepatitis, primär biliäre Zirrhose








Zur Ermittlung von Liquor/Serum-Quotienten zusätzl. Serum einsenden


























s. IgG-Subklassen

Bei 1 bis 4 jährigen Kindern liegt der Medianwert (50 %) bei 8 U/l, das 95 % Percentil bei 45 U/l
s. Radio-Allergo-Sorbent-Test
s. Allergie
Immunkomplexe *
   Meßparameter:
   C1q-spez.
   C3-spez.
   IgA-spez.
   IgG-spez.
   IgM-spez.


Serum 2 ml


siehe Befund

Indikation:
Erkankungen des rheumatischen Formenkreises, Infekte, Glomerulonephritis, neoplastische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Vasculitiden, Autoimmunopathien, HIV-Infektion
s. zirkulierende Immunkomplexe
Immunoblot
Erreger:
HIV
Campylobacter/Helicobacter
Borrelien
CMV, EBV
Yersinien
Röteln, Parvoviren, u.a.
Serum 2 ml siehe Befund = Bestätigungstest

hat hohe Spezifität
Immunsuppressiva *
   Azathioprin
   Cyclosporin A
   Mycophenolatmofetil
   Tacrolimus (FK 506)
Serum 2 ml
EDTA-Blut 2 ml
Blut 5 ml
s. Einzelparameter Indikation:
Therapiespiegel
Immunzytometrie EDTA-Blut 10 ml siehe Befund Indikationen:
Zelluläre Immunität bei
- HIV-Infektion
- rezidivierenden oder chronischen Infektionen, erhöhter Infektanfälligkeit
- Verdacht auf primären oder sekundären Immundefekt
HLA-Typisierung
Granulozytenfunktionen
Lymphozytenfunktionen (LTT)
Impfkontrolle
(Kontrolle des Impferfolges/ Erfordernis f. Auffrischimpfung)

   Parameter:
   Diphtherie (S)
   FSME (S)
   Masern (S)
   Meningokokken (S)


   Mumps (S)
   Pertussis (S)




   Pneumokokken (S)

   Röteln (S)

   Tetanus (S)
   Varizellen (S)

   Virushepatitis B (S)

   Virushepatitis A (S)





Serum 2 ml





siehe Befund
 




Antitoxin-Nachweis (EIA)
IgG-Antikörper (EIA)
IgG-Antikörper (EIA)
Antikörpertiteranstieg vor und nach Impfung

IgG-Antikörper (EIA)
IgG-Antikörper (EIA), Korrelation zwischen Antikörperbefunden und Immunschutz nicht eindeutig gesichert

Antikörpertiteranstieg vor und nach Impfung
Antikörpernachweis (HAH-Test, EIA)

VZV-IgG-Antikörper (EIA)
Anti HBs- Antikörper- Nachweis (RIA/EIA)
Anti-HAV (EIA/RIA)
Indikan * Serum 2 ml
Urin 5 ml, aus 24-Std.-Menge, mit HCL angesäuert; bitte Gesamtmenge angeben!
< 80,0 μg/dl
4,0 - 20,0 mg/d
Indikation:
Nachweis von Fäulnisprozessen im Dünndarm
Indium * EDTA-Blut 2 ml
Serum 2 ml
Urin 5 ml
Haare ca. 0.5 g
0.01 - 0.05 μg/I
< 0,5 μg/l
< 0,2 μg/l
< 0.01 μg/g
= Spurenelement
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation (akut oder chronisch)
Indolessigsäure, 5-Hydroxy 10 ml Urin aus 24-Std.-Menge entnehmen und mit 10 ml Eisessig konservieren, bitte Gesamtmenge angeben! siehe HIES Indikation:
Ausschluss Karzinoid
Diätvorschrift bitte berücksichtigen
s. HIES
Indometacin Serum 2 ml Ther. Spiegel: 300 - 2500 ng/ml
toxisch ab ca. 4000 ng/ml
= Analgetikum
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Intoxikation
Infektiöse Mononukleose Serum 2 ml
Liquor 1 ml
siehe Befund
siehe Befund
s. EBV - Serologie
Influenza A und B-AK Serum 2 ml siehe Befund
 
Indikation:
Grippe, Pneumonie, Laryngitis
Influenza A-, B-Antigen
   (Schnelltest)
*
Trockenabstrich   Indikation:
V. a. akute Grippe
Influenza A-, B-PCR Trockenabstrich   Indikation:
V. a. akute Grippe
INH (Isoniazid) *     s. Isoniazid
INR (Internationale
normalisierte Ratio)
Citratblut (9+1) 3 ml < 1.2
therap. Bereich: 2.0 - 3.5

Insekten-Allergene

RAST (IgE/IgG-spezifisch)


Serum 2 ml


IgE-spezifisch: < 0.35 PRU
IgG-spezifisch: nicht nachweisbar
Indikation:
Verdacht auf Allergie
Insektizide * EDTA-Blut 10 ml
Urin 10 ml
Serum 5 ml
Magensaft 5 ml
Muttermilch 10 ml
siehe Pflanzenschutzmittel
siehe Befund
s. Pestizid-Screening
Inselzellen-Antikörper
   Autoantikörper
   gegen Pankreas-Inselzellen
Serum 2 ml IFT: < 1:10 Indikation:
insulinpflichtiger Diabetes mellitus, juveniler Diabetes
Insulin Serum 2 ml, tagesfrisch





Fruchtwasser
5 - 25 μIE/ml





< 27. SSW: < 9 μIE/ml
< 40. SSW: < 15 μIE/ml
In der Regel ist die Bestimmung des C-Peptids vorzuziehen. Bei Insulinom-Verdacht beide Parameter bestimmen!

Indikation:
Hypoglykämie, Insulinom, Inselzellkarzinom,
s. C-Peptid
s. HOMA-Index
Insulin-AAK

Meßparameter:

Insulin-IgG
Serum , 1ml


IAA-Verhältniswert

<0,95  Negativ

>1,05  Positiv

0,95-1,05  Grenzwert
Gegen körpereigenes Insulin
gerichtete Antikörper
(Autoantikörper-AAK)





Indikation:

-Abschätzung des Risikos für
einen Diabetes mellitus Typ I

-DD Diabetes mellitus Typ I und Typ II
Insulin-Antikörper * RAST

    Meßparameter:
    IgG
    IgE
      Rind, Schwein, Human
Serum 2 ml


negativ
< 0.35 PRU/ml
Indikation:
Typ I-Diabetes; beim Erwachsenen gesteigerter Insulin-Bedarf (unter Therapie)
kein gesteigerter Bedarf; lokale Reaktion!
Insulin / C-Peptid-Stimulation (OGTT)
    Parameter:
    Glucose (NaF)
    Insulin (S)
    C-Peptid (S)



NaF-Blut 2 ml
Serum, 2 ml
siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose zwischen Typ I / II-Diabetes, weniger für Insulinomdiagnostik
Insulin / C-Peptid-Tolbutamidtest
    Parameter:
    Glucose (NaF)
    Insulin (S)
    C-Peptid (S)


NaF-Blut 2 ml
Serum, 2 ml
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Insulinom, Abklärung von Hypoglykämien
Insulin-Hypoglykämie-Test
(HGH-/HVL-Stimulation)

    Parameter:
    Glucose (NaF)
    HGH (S)
    Cortisol (S)
Serum je 1 ml
NaF-Blut 2 ml - mehrfach
siehe Befund Indikation:
Minderwuchs, HVL-Insuffizienz;
Sekund. NNR-Insuffizienz (ACTH-Mangel)
Insulin-Like Growth Factor
Binding Protein-3 (IGFBP-3)
Serum 2 ml, gekühlt 2.-23. Mon.: 0,7 - 2,3 μg/ml
2. - 7. J.: 0,9 - 4,1 μg/ml
8. - 11. J.: 1,5 - 4,3 μg/ml
Erw. < 55. J.: 2,2 - 4,2 μg/ml
Erw. > 55 J.: 0,9 - 3,7 μg/ml
Indikation:
Screening auf Minderwuchs
Akromegalie
→ Fremdleistung
Insulin-Like Growth Faktor
(IGF 1, SMC)
EDTA-Plasma 1 ml
Serum 1 ml, tagesfrisch, gekühlt
2 Mon. - 5 J.: 20 - 250 ng/ml
6 Mon. - 9 J.: 100 - 475 ng/ml
9 Mon. - 11 J.:110 - 600 ng/ml
Pubertät: 11-16 Jahre:
250 - 460 ng/ml
Erw.: 125 - 460 ng/ml
s. Somatomedin C
Insulin-Rezeptor-Antikörper Serum 2 ml nicht nachweisbar
Insulin-TRH-LH-RH-Belastung (kombinierter HVL-Test)
   Parameter:
   HGH (S)
   TSH (S)
   Prolactin (S)
   FSH (S)
   LH (S)
   Cortisol (S)
   ACTH (Pl)
Serum 2 ml - mehrfach
Plasma/Heparin/EDTA 2 ml - mehrfach
siehe Befund Prinzip:
Stimulierung der HVL- Sekretion
Insulinhypoglykämietest

   Insulinhypoglykämietest
   (GH/ACTH-Stimulation)

   Parameter:

   HGH (S)
   ACTH (Pl)
   Glucose (NaF)

   Insulinhypoglykämietest
   (zur Insulinomdiagnostik)

   Parameter:

   Glucose (NaF)
   C-Peptid
   Insulin


Plasma/Heparin/EDTA 2 ml - mehrfach
NaF-Blut 2 ml - mehrfach
Serum 2 ml - mehrfach






NaF-Blut 2 ml - mehrfach
Heparinplasma 2 ml
Serum 2 ml


siehe Befund







siehe Befund
Indikation:
Sekundäre NNR-Insuffizienz (ACTH - Mangel)
Akromegalie, STH-Mangel






Indikation:
unklare Hypoglykämien, Differentialdiagnose von tumor-bedingten und funktionellen Hyperinsulinämien
α-Interferon Serum 2 ml, tiefgefroren < 10.0 U/ml Indikation: Therapiekontrolle,
rezidivierende, unklare Infekte
→ Fremdleistung
β-Interferon Serum 2 ml, tiefgefroren < 6.2 U/ml Indikation: Therapiekontrolle,
rezidivierende, unklare Infekte
→ Fremdleistung
γ-Interferon Serum 2 ml, tiefgefroren < 0.2 U/ml Indikation:
Transplantatabstoßung, Autoimmunerkrankungen, Parasitosen
→ Fremdleistung
Interleukin 1 (IL-1) Serum 2 ml, gefroren < 15 pg/ml Indikation:
Verdacht auf Transplantat-abstoßung, akute lymphatische Leukämie
→ Fremdleistung
Interleukin 2 - Rezeptor Serum 2 ml, gefroren bzw. nur tagesfrisch 25 - 115 pM/l Indikation:
Verdacht auf Transplantatabstoßung, Lymphome, Leukämien, AIDS
Interleukin 2 (IL-2) Serum 2 ml, gefroren bzw. nur tagesfrisch < 1.2 E/ml Indikation:
Hypoglycämia factitia, AIDS, maligne Lymphome, Leukämien, Autoimmunopathien
→ Fremdleistung
Interleukin 4 (IL-4) Serum 2 ml < 13.0 pg/ml Indikation: Therapiekontrolle
→ Fremdleistung
Interleukin 6 (IL-6) Serum 2 ml, gefroren 3,0 - 8,5 ng/l Indikation:
ausgedehnter Gewebsuntergang, schwere Infektionen, septischer Schock, AML
Interleukin 8 (IL-8) Heparinblut 10 ml siehe Befund Indikation: Psoriasis
→ Fremdleistung
Interleukin 10 (IL-10) Serum 2 ml siehe Befund Indikation: Therapiekontrolle
Intrinsic factor Magensaft 5 ml siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Intrinsic factor-Mangel
Intrinsic-Faktor-AK * Serum 2 ml negativ Indikation:
atrophische Gastritis, perniziöse Anämie
Ionogramm
    Ca, CI, K, Na
Serum 2 ml
Liquor 1 ml
Urin 5 ml, aus 24-Std.-Menge
siehe Befund
siehe Befund
siehe Befund

Ionol * Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Xenobiotische Untersuchung
= ubiquitär
Iridium * Serum 2 ml
EDTA-Blut 2 ml
Urin 5 ml
< 200 μg/l
< 200 μg/l
< 0.2 μg/l
= Schwermetall
Indikation:
Verdacht auf Belastung
Irreguläre Antikörper EDTA-Blut 2 ml siehe direkter / indirekter Coombstest Indikation:
Verdacht auf autoimmun-
hämolytische Anämie, paroxysmale Kältehämoglobinurie, medikamenteninduzierte hämolytische Anämie,
Transfusionsreaktion,
Rh-/AB0-Unverträglichkeit
s. Coombs-Test
Isoagglutinine Serum 2 ml anti-A: > 1:16
anti-B: > 1:16
Indikation:
Verdacht auf humorale Immundefekte,
können bei IgM-Mangel fehlen
Isocyanate * Urin 10 ml


Serum 2 ml
nicht nachweisbar


< 0.35 PRU/ml
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation (akut oder chronisch)
s. Radio-Allergo-Sorbent-Test
Isoelektrische Fokussierung Serum 2 ml
Liquor 1 ml
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf intrathekalen Entzündungsprozeß,
Multiple Sklerose,
Virusenzephalitiden
s. Oligoklonales IgG
→ Fremdleistung
Isoenzyme *
    Labor:
    AP-Isoenzyme
    CK-Isoenzyme
    LDH-Isoenzyme
    Amylase-Isoenzyme
Serum 2 ml siehe Befund

s. Alkalische Phosphatase
s. CK
s. LDH
s. Amylase
Isofluran Passivsammler Grenzwert nach Bundesanstalt für Arbeitsschutz: 10 ml/m3 Personenbezogene Überwachung mit Passivsammler
Isokoproporphyrine * 24-Std.-Urin 10 ml,
bitte Gesamtmenge angeben!
über 5 ml konz. HCl sammeln
Stuhl 2 g
EDTA-Blut 2 ml
< 0.5 μg/d


< 1.0 μg/g
siehe Befund
Indikation:
Differentialdiagnose von Porphyrien toxischer Genese
Isoleucin * EDTA-Plasma 2 ml
Liquor 1 ml
Urin 10 ml, aus 24-Std.-Menge gesammelt über 5-10 ml Eisessig
siehe Befund
s. Aminosäuren
Bitte unbedingt Plasma einsenden!
Indikation:
Verdacht auf kongenitale Aminoazidopathie
Isoniazid (INH) * Serum 2 ml therap. Bereich:
   max:1.0-10.0mg/l
   min: 0.2 - 1.0 mg/l
toxisch: > 20 mg/l
letal/komatös: > 100 mg/l
= Tuberkulostatikum
Blutentnahme max. 1h nach Tabletten-Einnahme
Indikation:
Therapiespiegel
Isopropanol* Urin 10 ml,
Spezialgefäße anfordern!
< 2 mg Aceton/g Kreatinin
Isopropoxyphenol* Urin 10 ml siehe Befund Metabolit von Propoxur
Isospora belli-Direktnachweis Stuhl 2 g nicht nachweisbar Indikation:
Kokzidiose, lang anhaltende, leichte Durchfälle
Isotransferrin* Serum 2 ml M.: < 20 U/l
Fr.: < 26 U/l
Indikation:
Verdacht auf Alkoholismus
s. CDT
Itraconazol* Serum 2 ml therap. Bereich: < 0.03 - 0.5 mg/l Indikation:
Therapiespiegelbestimmung
= Antimykotikum
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis