A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 E   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
E 600 * Serum 2 ml siehe Befund = Insektizid
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation
s. Pflanzenschutzmittel
E 605 * Serum 2 ml siehe Befund = Insektizid
Indikation: Verdacht auf Intoxikation
s. Pflanzenschutzmittel
(β 1) - E - Globulin Serum 1 ml siehe C3 s. C4-Komplement
EA = Early antigen     s. Epstein-Barr-Virus
EBNA = EBV - nuclear antigen   negativ s. Epstein-Barr-Virus
EBV     s. Epstein-Barr-Virus
Echinococcus

Verfahren:
Echinococcus granulosus
Antikörper
(Hundebandwurm)


Echinococcus multilocularis Antikörper
(Fuchsbandwurm)


Serum 2 ml


siehe Befund
Echinokokkose / Bandwürmer

Indikation:
zystische Echinokokkose



Indikation:
alveoläre Echinokokkose (tumorartige Prozesse)
ECHO - Viren - Antikörper *

    Echovirus-Pool
    (4, 6, 9, 14, 24, 30)
Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Meningoencephalitis, Myokarditis, Pharyngitis, Gastroenteritis
ECP (eosinophiles kationisches Protein) *     s. Eosinophiles kationisches Protein (ECP)
Ecstasy - Amphetamine Serum 2 ml
Harn 5 ml
negativ
siehe Befund
Indikation:
Drogenscreening
EDTA - Infusionstest

    Meßparameter:
    Parathormon (S)
    Ca und Phosphat (S)
Serum 2 ml siehe Befund Indikation: Differentialdiagnose des Hypoparathyreoidismus
EHEC (enterohämorrhagische E. coli)     Enterohämorrhagische E. coli = EHEC
Ehrlichiose Serum 2 ml siehe Befund = HGE / Humane Granulozyten - Ehrlichiose
= HME / Humane Monozytäre - Ehrlichiose

Indikation:
Zeckenstiche; Kopfschmerz, Muskelschmerz, Übelkeit, Leuko / Thrombopenie, erhöhte OT / PT
Ei - Allergene

    RAST
    (IgE/IgG - spezifisch)
Serum 2 ml

IgE - spezifisch: < 0.35 PRU
IgG - spezifisch: nicht nachweisbar
s. Allergie - Diagnostik
Eikenella corrodens Abstriche - mehrfach
Blutkulturen - mehrfach
nicht nachweisbar Indikation:
Infektionen bei abwehrge- schwächten Patienten; Sepsis bei AIDS
Einzelstrang-DNS
(ss-DNS)-AK *
Serum 2 ml < 20 E/ml Indikation:
LE (Kollagenosen),
RA (rheumatoide Arthritis),
chron. Hepatitis
Eisen Serum 2 ml





24h-Urin (10 ml),
Tagesmenge angeben
M.: 70 - 150 µg/dl
Fr.: 60 - 140 µg/dl
Neugeb.: 80 - 200 µg/dl
    < 2 Wo.: 60 - 210 µg/dl
    < 6 Mon.: 30 - 135 µg/dl
Ki.: 40 - 135 µg/dl
60 - 110 µg/d
Indikation:
Anämien, Hämochromatosen, Thalassämien, Vit-B6-Mangel, Karzinome
Eisenausscheidung nach Desferal * 6-Std.-Urin oder 24-Std.-Urin,
bitte Gesamtmenge angeben
siehe Befund Indikation:
idiopathische Hämochromatose
s. Desferrioxamin - Test
Eisenresorptionstest
    Parameter:
    Eisen (S)
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
Eisenmangelsyndrom
Eiter
    Wundabstrich
    Sekrete (Mikrobiologie)
Wundsekrete ~ 1 ml,
Eiter,
Abstriche in Transportmedium
keine pathogenen Keime
nachweisbar
siehe Befund
 
Eiweiß, gesamt Serum 2 ml






Urin 10 ml






Sputum ca. 2 ml

Liquor 1 ml







Synovialflüssigkeit 2 ml

Fruchtwasser 1 ml


Punktat 2 ml
Erw.: 6.5 - 8.5 g/dl
Neugeb.: 4.5 - 7.0 g/dl
Sgl. : 5.5 - 7.4 g/dl
KK.: 5.6 - 7.5 g/dl
Ki.: 5.8 - 7.6 g/dl


60 - 110 mg/dl
im Alter:ca 400 - 500 mg/dl
Kinder:
    Neugeb.: < 2 mg/dl
    Sgl.: 3 - 15 mg/dl
    1 - 15 J.: 3 - 40 mg/dl

1.4 - 6.4 g/l

Erw.: 15 - 45 mg/dl
Neugeb.: 40 - 120 mg/dl
< 1 Mon.: 24 -100 mg/dl
< 2 Mon.: 12 - 62 mg/dl
< 1 J.: 9 - 52 mg/dl
KK.: 7 - 45 mg/dl
Ki.: 10 - 45 mg/dl

11 - 22 g/l

9. - 14. SSW: < 7 g/l
35. - 40. SSW: < 11 g/l

siehe Befund
Indikation:
nephrotisches Syndrom,
Gastroenteropathien, Hyperimmunglobulinämien, monoklonale und polyklonale Gammopathien

Indikation:
Verlaufskontrolle bei Proteinurie






Indikation:
Suchtest bei Schrankenstörung
Eiweißelektrophorese Serum 2 ml
Urin 10 ml
Punktat 2 ml
siehe Befund Indikation:
Diagnose und Verlaufsbeurteilung von akuten u. chronischen Entzündungen, malignen Tumoren, Leberfunktionsstörungen, Eiweiß-Verlust-Syndromen, monoklonalen Gammopathien, Antikörpermangel
Ejakulat - Untersuchung *

    Verfahren:
    chemisch
    immunologisch
Seminalplasma 2 ml s. Einzelparameter
siehe Befund
Indikation:
männliche Infertilität (Fructose, Carnitin, Citrat, Glucosidase, Immun- elektrophorese)
s. Spermiogramm
Ejakulat / Prostataexprimat

    Verfahren:
    mikrobiologisch

Ejakulat ca. 2 ml in sterilem Gefäß auffangen nicht nachweisbar Indikation:
Zur Untersuchung auf pathog. Keime, Tuberkelbakterien, Pilze; für Mykoplasmen, Ureaplasmen und Chlamydien sind spezielle Transportmedien erforderlich !
Ektoparasiten verdächtiges Objekt,
evt. mit Klarsichtfolie oder Tesafilm befestigt
nicht nachweisbar Indikation:
Verdacht auf Flöhe, Läuse, Milben, u.a.
Elastase - AK Serum 2 ml nicht nachweisbar = Auto - Antikörper
Indikation:
Kollagenosen, Vaskulitiden, Glomerulonephritis
→ Fremdleistung
Elastin - Antikörper Serum 2 ml IFT: < 1:10 = Autoantikörper gegen Elastin
Indikation:
entzündliche Gefäßerkrankungen
→ Fremdleistung
Elektrolyte Serum 2 ml
Urin 10 ml
Speichel 2 ml
Liquor 1 ml
s. Einzelparameter siehe Ca, CI, K, Na, Cu, Li, Fe, Mg, P, Zn

s. Spurenanalytik
Elektrolyt - Haushalt
    Parameter:
    Na, K, Ca, Cl, P, Mg (S)
Serum 2 ml siehe Befund
s. Einzelparameter

Elektrophorese

    Labor:
    DISK-Elektrophorese (U)
    Hämoglobinelektrophorese (E)
    Eiweißelektrophorese
        im Serum, Urin, Liquor
        in Punktat, Ascites, u.a.
    Isoenzyme (s. jeweilig. Enzym)
    Lipidelektrophorese (S)
    Immunelektrophorese (S)
    Immunfixation (S)
Spontanurin 10 ml
EDTA - Blut 5 ml
Serum 2 ml
Liquor 2 ml
Punktat 2 ml
Ascites 3 ml
siehe Befund
Ellsworth - Howard - Test
    Meßparameter:
    cAMP (U)
    Calcium, Phosphat (S,U)
    Kreatinin (S,U)
Urin 5 ml vom 24-Std-Harn, mehrfach,
Sammelmenge angeben,
tiefgeforen: Trockeneis anfordern !
siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose von Hypoparathyreoidismus und Pseudohypoparathyreoidismus
EMA Serum 2 ml negativ s. Endomysium - Antikörper
ENA     s. Extrahierbare nukleoläre Antigene
Encephalotrope Erreger Liquor 1 ml
Serum 2 ml
siehe Befund s. Erregerscreening
s. Neurotrope Erreger
Endokrine Zellen - AAK Serum 2 ml negativ Indikation:
Autoimmunendokrinopathie s. Hypophysen-Autoantikörper
s. Ovar-Antikörper
s. Hoden-Antikörper
→ Fremdleistung
Endometritis Abstriche - mehrfach, in Transportmedium pathogene Erreger: nicht nachweisbar Erreger:
Gardnerella, Streptokokken, Bacteroides, Ureaplasma, Mycoplasma, Chlamydia
Endomysium - Antikörper Serum 2 ml IFT: < 1:10 = Autoantikörper gegen Endomysium
Indikation :
Zoeliakie (~ 100%) = fast beweisend, Dermatitis herpetiformis Duhring
Endosulfan * EDTA - Blut 5 ml
Spezialröhrchen anfordern!
Urin 10 ml
Holz 2 g
Hausstaub 2 g
< 0,01 µg/I

< 0,01 µg/l
< 1 mg/kg
< 1 mg/g
= Pestizid

Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
Endothelzell - AAK Serum 2 ml nicht nachweisbar Indikation: Kollagenosen
→ Fremdleistung
Endotoxinnachweis Liquor 1 ml
Vollblut 5 ml
negativ Indikation:
Schocksymptomatik bei Infektionen
Endrin * EDTA - Blut 5 ml
Spezialröhrchen anfordern!
siehe Befund = Pflanzenschutzmittel
Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
s. Pflanzenschutzmittel
Enfluran * Passivsammler Grenzwert nach Bundesanstalt für Arbeitsschutz: 10 ml/m3 Probenentnahme:
Personenbezogene Überwachung mit Passivsammler.
Entamoeba histolytica

    Entamoeba histolytica-
    Direktnachweis


    Entamoeba histolytica-AK


frischer Stuhl ca. 2 g



Serum 2 ml


siehe Amoeben



IFT - IgG: < 1:50
IHA: < 1:32
Amöbiasis / Amöbenruhr

Indikation:
akute oder chronische Erkrankung des Dickdarms, Amöbenleberabzeß

s. Amoeben
Enteritis-Erreger Stuhl 2 g
Serum 2 ml
Stuhl 2 g

Indikation:
Diarrhoe
Bakterien
    Salmonellen
    Shigellen
    Campylobacter spez.
    Yersinia enterocolitica
    Y. pseudotuberculosis
    Enteropathogene E.coli (EPEC)
    Enterohämorrhagische
    E.coli (EHEC)
    Vibrio cholerae,
    V. parahaemolyticus
    Clostridium difficile

Fakultative Enteritis - Erreger:
    Pseudomonas,
    Aeromonas,
    Plesiomonas,
    Klebsiella u.a.

Lebensmittelvergiftung:
    Staphylococcus aureus,
    Salmonellen,
    Clostridium perfringens,
    Bacillus cereus
    Listerien
Parasiten
    Entamoeba histolytica u. a.
    Amöben, Giardia lamblia
    Kryptosporidien
    Schistosomen
    Isospora belli u.a
    Trichuris trichiura
    (Peitschenwurm)
    Strongyloides stercoralis
    (Zwergfadenwurm) u.a.
    Würmer
    (z.B. Taenia,
    Diphyllobothrium, Ascaris,
    Enterobius, Hakenwümer,
    u.a.)
    Viren
    Hepatitis A-Virus
    Rotaviren
    Adenoviren
    Noro - Virus
Material:
Urinsediment
Enterobius (Oxyuris) vermicularis - Direktnachweis (Madenwurm) Wurmeiernachweis, am besten durchsichtigen Tesafilm perianal aufkleben und auf einen Objektträger geklebt einsenden ! nicht nachweisbar Indikation:
häufige Infektion von Kindernperianaler Juckreiz
Enterohämorrhagische E. coli (EHEC) Stuhl ca. 2 g nicht nachweisbar Indikation:
hämolytisch - urämisches Syndrom, hämolytische Colitis
Erreger: E. coli O157 H7
Enteroinvasive E. coli (EIEC) Stuhl ca. 2 g - mehrfach nicht nachweisbar Indikation:
ruhrartige Diarrhoeen
→ Fremdleistung
Enterokokken Urin 5 ml
versch. mikrobiol. Materialien
nicht nachweisbar Indikation:
Verdacht auf unspezif. Infektion
Enteropathogene E. coli (EPEC) Stuhl ca. 2 g - mehrfach nicht nachweisbar Indikation:
wässrig schleimige Diarrhoeen bei Sgl.
folgende Serotypen werden untersucht: O 26, 44, 55, 86, 111, 114, 119, ,124, 125, 126, 127, 128, 142
Enteropathogene Erreger Stuhl 2 g
Serum 2 ml
nicht nachweisbar s. Erregerscreening
s. Enteritis-Erreger
s. Enterotrope Erreger
Enterotoxische E. coli (ETEC) Stuhl ca. 2 g - mehrfach nicht nachweisbar Indikation:
Erreger von Reisediarrhoeen;
→ Fremdleistung
Enterotrope Erreger - Serologie
    Erreger:
    Campylobacter
    CMV
    Entero/Picornaviren
    Rota - Viren
    Hepatitis A
    Hepatitis B
    Yersinien
Serum 2 ml    
Enteroviren - RNA -
Direktnachweis *

    Erreger:
    Enteroviren
    Coxsackie - A - Viren
    Coxsackie - B - Viren
    Echoviren
    Polio Typ 1, 2, 3
Liquor 1 ml
Stuhl ca. 2 g
negativ Indikation:
Schnellnachweis bei:
- Verdacht auf
  Enterovirus - Meningitis,
  Enterovirus - Myokarditis,
- neonataler Sepsis,
DD: Polio - non - Polio
Perikarditis, Kardiomyopathie
→ Fremdleistung
Enteroviren - Serologie
    Erreger:
    Enteroviren
    Coxsackie - B - Viren
    ECHO - Viren
    Hepatitis A
    Polioviren 1, 2, 3
Serum 2 ml    
Enzyme / Medikament-Allergene *

RAST (IgE / IgG-spezifisch)
Serum 2 ml

IgE - spezifisch: < 0.35 PRU
IgG - spezifisch: nicht nachweisbar
Indikation:
Verdacht auf Allergie
Eosinophile Granulozyten EDTA - Blut 2 ml rel. 0 - 1%
abs. 80 - 300 /µl
Indikation:
Allergien, Infektionskrankheiten, Wurmbefall, Dermatitiden, Malignome
Eosinophiles kationisches Protein (ECP) * Serum 2 ml,
Blut 60 Min. bei Raumtemp. inkubieren, dann zentrifugieren, Serum einsenden
2,3 - 16 µg/I Indikation:
Allergien, Atopie;
allergisches Asthma
Ephedrin * Urin 20 ml siehe Befund = Bronchodilatator
Indikation: Therapiespiegel
Epidermale Basalmembran - AK * Serum 1 ml IFT: <1:10 s. Autoantikörper
Epidermis - Antikörper * Serum 2 ml IFT: <1:10 Indikation:
Pemphigoid, Epidermolysis bullosa
= Autoantikörper gegen epidermale Basalmembran
Epinephrin Plasma/Heparin/EDTA 2 ml, gefroren   s. Adrenalin
Epithelien / Federn /
Haare - Allergene *


RAST (IgE / IgG-spezifisch)
Serum 2 ml


IgE - spezifisch: < 0.35 PRU
IgG - spezifisch: nicht nachweisbar
Indikation:
Verdacht auf Allergie
Epstein-Barr-Virus Antikörper

Parameter:

anti - EA (Early Antigen)
anti - EBNA
(EB - Nuclear - AG) - IgG
anti - VCA (virus capsid AG) - IgG
anti - VCA - IgM
Paul - Bunnell - Davidsohn - Test
VCA - IgG - p18
Epstein-Barr-Virus-DNA
Serum 2 ml









EDTA - Blut 2 ml
siehe Befund









Indikation:
Verdacht auf infektiöse Mononucleose

Erregerscreening Material Bemerkungen
Augen-Infektionen-Antikörper: = oculotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Adenoviren, Chlamydien, Herpes simplex-Viren, Masern-Viren, Varicella-Zoster-Viren
Augen-Infektionen-Direktnachweis: = oculotrope Erreger Abstrich,
Entnahmebesteck anfordern!
z.B. Chlamydien, Herpes simplex-Viren, Varicella-Zoster-Viren
exanthematische Erkrankungen-Antikörper: = dermatotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Streptokokken, Coxsackie-Viren, Herpes simplex-Viren, Masern-Viren, Röteln-Viren, Varicella-Zoster-Viren, Fleckfieber, Parvo-Viren, Adenoviren, Borrelien
exanthematische Erkrankungen-Direktnachweis: = dermatotrope Erreger Abstrich, Bläscheninhalt
Hautbiopsat,
Entnahmebesteck anfordern !
z.B. Streptokokken, Herpes simplex - Viren, Varicella-Zoster-Viren, Borrelien
gastrointestinale Erkrankungen-Antikörper:
= enteropathogene Erreger
Serum 2 ml z.B. Campylobacter, Hepatitis A - Viren, Rotaviren, Hantaviren, Salmonellen, Shigellen, Yersinien, Zytomegalie-Viren
gastrointestinale Erkrankungen Direktnachweis: = enteropathogene Erreger Stuhl 2 g z.B. Campylobacter, Noro-Viren, Rotaviren, Adenoviren, Salmonellen, Shigellen, Yersinien
Geschlechtskrankheiten-Antikörper Serum 2 ml z.B. Treponema pallidum (Lues), Chlamydien, Gonokokken, Hepatitis B-Viren, Herpes simplex-Viren, Zytomegalie-Viren, HIV
Geschlechtskrankheiten-Direktnachweis Abstriche: urethral, vaginal, zervikal,
Entnahmebesteck anfordern !
z.B. Gardnerella vaginalis, Gonokokken, Haemophilus ducreyi, Mycoplasma hominis, Trichomonas vaginalis, Ureaplasma urealyticum, Candida, Chlamydien, Herpes simplex-Viren , Human-Papilloma-Viren
Hepatitis-Antikörper Serum 2 ml z.B. Adenoviren, EBV, Hepatitis A -, B -, C -, D -, E - Viren, Herpes simplex-Viren, Leptospiren, Zytomegalie-Viren
Herzerkrankungen-Antikörper: = kardiotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Coxsackie-Viren, Influenza-, Parainfluenza-Viren, Mykoplasmen, Q-Fieber, Streptokokken
Lungen- und Atemwegserkrankungen- ntikörper: = pneumotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Adenoviren, Herpes simplex-Viren, Influenza-, Parainfluenza-Viren, Q-Fieber, Mykoplasmen, Chlamydien, RSV, Legionellen
Lungen- und Atemwegserkrankungen - Direktnachweis:= pneumotrope Erreger Sputum, Bronchiallavage Biopsat Entnahmebesteck anfordern ! z.B. Pneumokokken, Streptokokken, Haemophilus sp., Mykobakterien, Chlamydien, Herpes simplex-Viren
lymphatische Erkrankungen-Antikörper: = lymphotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Adenoviren, EBV, LCM-Viren, Mumps-Viren, Röteln-Viren, Toxoplasmen, Listerien
Nervensystemerkrankungen-Antikörper: = neurotrope Erreger Serum 2 ml z.B. Adenoviren, FSME-Viren, Herpes simplex-Viren, LCM-Viren, Masern-Viren, Toxoplasmen, Mumps-Viren, Varicella-Zoster-Viren, Borrelien, Coxsackie-Viren, ECHO 4/9-Viren, Poliomyelitis-Viren
Nervensystemerkrankungen-Direktnachweis: = neurotrope Erreger Liquor 1 ml z.B. Herpes simplex-Viren, Varicella-Zoster-Viren, Borrelien
para- / postinfektiöse Arthritiden-Antikörper Serum 2 ml z.B. Campylobacter, Chlamydien, Gonokokken, Mumps - Viren, Röteln - Viren, Mykoplasmen, Salmonellen, Shigellen, Yersinien, Streptokokken, Borrelien
para- / postinfektiöse Arthritiden-Direktnachweis Punktat 2 ml z.B. Gonokokken, Streptokokken, Salmonellen, Shigellen, Yersinien, Campylobacter, Chlamydien, Borrelien
prä- / perinatale Infektionen-Antikörper Serum 2 ml z.B. Hepatitis B - Viren, Herpes simplex - Viren, HIV, Listerien, Lues, Mumps - Viren, Röteln-Viren, Toxoplasmen, Zytomegalie-Viren
prä- / perinatale Infektionen-Direktnachweis Nabelschnurblut 2 ml z.B. Herpes simplex-Viren, Varicella-Zoster-Viren, Hepatitis B-Viren, Zytomegalie-Viren, HIV

Verfahren Material Normalwerte Bemerkungen
Ersttrimester-Screening

    freies ß-HCG
    PAPP-A
Serum 2 ml siehe Befund für die Risikoberechnung werden folgende Angaben benötigt:
Nackenfaltendichte (NT) / mm
Scheitelsteißlänge (SSL) / mm
SSW und Tag (z. B. 12+3)
Gewicht der Mutter kg
Erythromycin * Serum 2 ml therap. Bereich: 7 - 80 mg/l = Antibioticum
Indikation: Therapiespiegel
Erythropoietin (EPO) *



Erythropoietin-AK
Serum 2 ml



Serum 2 ml
7 - 20 U/l



nicht nachweisbar
Indikation:
Anämien und Polyzythämien, Nierenkarzinom

Indikation:
Verdacht auf Unverträglichkeit
→ Fremdleistung
Erythrozyten-Antikörper = erythrozytäre Auto- antikörper EDTA - Blut 2 ml negativ s. Coombs-Test
Erythrozyten-Enzyme *

    Diaphorase (Met-Hb-
    Reduktase)
    Galaktokinase

    Galaktose-1-Phosphat-
    Uridyltransferase
    Glukose-6-Phosphat-
    Dehydrogenase
    Glutathion-Reduktase
    Hexokinase
    Phosphogluconat-
    Dehydrogenase
    Pyruvatkinase
EDTA - Blut 10 ml gekühlt !

2.20 - 3.80 U/g Hb

7.20 - 10.30 U/g Hb
Ki.: 12.50 -13.90 U/g Hb
308 - 475 mU/g Hb

qual.:   positiv
quant.: 3.8 - 5.5 U/g Hb
siehe Befund
0.32 - 0.53 U/g Hb
2.20 - 4.50 U/g Hb

qual.: positiv
quant.: 2.1 - 6.9 U/g Hb
Indikation:
Hämolyse - Defekte
z. T. → Fremdleistung
Erythrozyten-Indices
(MCH, MCHC, MCV, RDW)
EDTA - Blut 2 ml siehe Befund Klassifizierung von Anämien
s. MCH
s. MCHC
s. MCV
s. RDW
Erythrozyten-Morphologie Urin 5 ml
frisch gelassener Urin erforderlich !


EDTA - Blut 2 ml
siehe Befund



siehe Befund
Indikation:
DD: der Hämaturie: präglomerulär, glomerulär, postglomerulär

Indikation:
Verdacht auf Sichelzellenanämie und Thalassämie
s. Retikulozyten
s. Hämoglobin-Elektrophorese
Erythrozyten-Porphyrine *

Erythrozyten-Porphyrine, frei
EDTA - Blut 5 ml siehe Befund Indikation:
DD: Anämien, Porphyrien, Bleivergiftung
s. Porphyrine
Erythrozyten-Protoporphyrine * EDTA - Blut 5 ml < 50 µg/dl s. Porphyrine
→ Fremdleistung
Erythrozyten-Resistenz * Heparin - Blut 10 ml
Entnahme im Labor!
Hämolyse:
beginn. 0.46 - 0.42 %
kompl. 0.34 - 0.30 %
Indikation:
Differentialdiagnose: hämolytische Anämien, Verdacht auf Thalassämie - Syndrom oder Sphärozytose
Erythrozyten-Volumen, mittleres (MCV) EDTA - Blut 2 ml Sgl.: 78 - 93 fl
Erw.: 83 - 103 fl
Indikation:
Verdacht auf Alkoholismus, Anämie, Thalassämie
Erythrozyten-Zahl EDTA - Blut 2 ml M.: 4.4 - 5.9 /pl
Fr.: 3.8 - 5.0 /pl
Ki.:1.- 4. Tag: 4.4 - 5.8 /pl
1.- 2. Wo.: 4.3 - 5.5 /pl
2.- 4. Wo .: 3.5 - 4.7 /pl
4.-12. Wo.: 3.2 - 3.9 /pl
> 12. Wo.: 3.5 - 5.2 /pl
Sgl.: 4.0 - 5.0 /pl
KK.: 4.0 - 4.5 /pl
Ki.: 4.0 - 5.0 /pl

ESBL-Bildner (Extended-Spectrum-B-Laktamase) Urin 5 ml
verschiedene Abstriche
nicht nachweisbar bei Enterobacteriaceae
Indikation:
Verdacht auf ESBL-Resistenzmuster
Escherichia coli versch. mikrobiol. Materialien normaler Darmbewohner, in anderen Regionen oft saprophytär s. Enterohämorrhagische E. coli
s. Enteroinvasive E. coli
s. Enteropathogene E. coli
s. Enterotoxische E. coli
Esterase-Inhibitor *
    Meßparameter:
    Protein
    Aktivität


Serum 2 ml
Citratblut (9 + 1) 3 ml


0.15 - 0.35 g/l
  70 - 130 %
s. C1-Esterase-Inhibitor
Esterase - Nachweis * EDTA-Blut 2 ml
2 luftgetrocknete Ausstriche
siehe Befund
Estradiol, E2     s. 17ß-Östradiol
ETG *     s. Ethylglucuronid (ETG)
Ethambutol * Serum 2 ml therap. Bereich: 3 - 6 µg/ml = Tuberkulostatikum
Indikation: Therapiespiegel
Ethanol   Serum
Heparin-Plasma

< 0.05 ‰
0.1 - 0.5 ‰:"Nüchternzustand"
0.3 - 1.2 ‰: Euphorie
0.9 - 2.5 ‰: Exzitationsstadium
1.8 - 3.0 ‰: Desorientierung
2.7 - 4.0 ‰: Stupor
3.5 - 5.0 ‰: Coma
> 4.5 ‰: Exitus
Bei Blutentnahme Vermeidung
von Kontamination (alkoholhaltige
Desinfektionsmittel) sicherstellen.
Monovette muß gut gefüllt und
bis zur Analyse verschlossen sein (kleine Monovette, 3 ml ausreichend).
s. CDT
s. Alkohol
Ethinamat * Serum 2 ml therap. Bereich: 1.5 - 10 mg/l
toxisch: > 30 mg/l
letal/komatös: > 100 mg/l
Indikation:
Therapiespiegelbestimmung
Ethosuximid Serum 2 ml

Magensaft 5 ml
Ther. Spiegel: 40 - 100 µg/ml
toxisch ab ca. 120 µg/ml
nicht nachweisbar
Blutentnahme morgens vor der Tabletteneinnahme.
s. Antikonvulsivum
→ Fremdleistung
2 - Ethoxyethanol *
    Ethoxyessigsäure
EDTA - Blut 3 x 2 ml
Spezialröhrchen anfordern!
Urin 10 ml
< 50 mg/I

siehe Befund
→ Fremdleistung
Ethylacetat * Oxalatblut 2 ml < 100 µg/l Indikation:
Verdacht auf Exposition
Ethylbenzol * EDTA Blut 3 x 2 ml, Spezialgefäße anfordern!
Urin 10 ml
ATG: 1500 µg/l

als Mandelsäure
ATG: 1000 mg/g Kreatinin
BAT: 2000 mg/g Kreatinin
Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
Ethylenglykol * Urin 10 ml

Serum 5 ml
Wein 5 ml
Oxalsäure
< 100 mg/g Kreatinin
negativ
nicht nachweisbar
siehe Befund
Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
Ethylglucuronid (ETG) * Urin 10 ml
Serum 2 ml
< 0,1 mg/l
cut off: 0,5 mg/l
siehe Befund
sensitiver, forensisch relevanter Nachweis von Alkoholkonsum; diagnostisches Fenster: bis
80 Std. nach Konsum (Urin), Verlaufskontrolle
Etilefrin * Urin 10 ml siehe Befund = Antihypotensivum
Indikation: Therapiespiegel
Etofyllin * Serum 2 ml siehe Befund = Bronchodilatator
Indikation: Therapiespiegel
Euphyllin * Serum 2 ml


Speichel ca. 2 ml
therap. Bereich: 6.0 - 17 0 mg/l
toxisch: > 20 mg/l
therap. Bereich: 3.0 - 8.0 mg/l
toxisch: > 10 mg/l
= Bronchospasmolytikum

Indikation: Therapiespiegel
s. Theophyllin
Exanthem - Viren
    Erreger:
    Adenoviren
    Coxsackie Viren Typ B1-6
    Epstein-Barr-Viren (EBV)
    Herpes simplex Viren
    Masern
    Parvovirus B19
    Röteln
    Varizella Zoster Viren
    Hanta - Viren
    RSV
Serum 2 ml

siehe Befund

Exercise - Test Serum 2 ml, ggf. mehrfach siehe Befund Indikation: Minderwuchs
Exogen allergische Alveolitis Serum 2 ml Typ-III-Antikörper: nicht nachweisbar s. Alveolitis
Exsudat * Punktat 2 ml siehe Befund s. Aszites
s. Pleuraerguss
Extrahierbare nukleäre Antigene (ENA)
    Labor:
    RNP
    Sm
    SSA/B
    Scl 70
Serum 2 ml


negativ
negativ
negativ
negativ
= Auto-Antikörper
= Western-Blot

Indikation:
Kollagenosen, SLE, Sharp - Syndrom
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis