A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 C   Leistungsverzeichnis    MVZ Laborzentrum Ettlingen GmbH
Verfahren Material Referenzbereich /
Nachweisgrenze
Bemerkungen
C-13-Atemtest 2 Röhrchen Atemluft DOB - Wert: < 5
siehe Befund
Indikation:
Kontrolle von Eradikationstherapie nach Helicobacter-Befall, auch Diagnose von Helicobacter pylori-Infektion
Anmerkung:
nicht radioaktiver Test; kann ambulant durchgeführt werden!
c-erbB2/c - neu Serum 2 ml < 2800 E/ml = Tumormarker für Mammakarzinom
→ Fremdleistung
β1-C-Globulin Serum 2 ml siehe C3 s. C3-Komplement
C-Peptid Serum 2 ml,
Heparinplasma, tagesfrisch,

24h-Urin 10 ml, Tagesmenge angeben! Natriumazid zusetzen
(ca. 200 mg/l)
Erw.: 1.1 - 5.4 µg/l
Ki.: 0.5 - 4.0 µg/l

Erw.: 33.0 - 60.0 µg/d
Ki. bis 8 J.: 16.0 - 28.0 µg/d
Indikation:
Feststellung der Restsekretions- kapazität der β-Zellen beim Erwachsenen-Diabetes, Insulinom, Hypoglycaemia factitia
C-Peptid/Funktionsteste
  Labor:
  OGTT
  postprandiale Bestimmung
  Hungerversuch
  Tolbutamidtest
Serum 2 ml
Heparinplasma 2 ml
siehe Befund  
C-reaktives Protein Serum 2 ml
Synovialflüssigkeit 1 ml
< 5 mg/l
siehe Befund
Indikation:
Akute-Phase-Protein;
Screening entzündlicher Zustände, rheumatischer Erkrankungen, Kollagenosen;
Verlaufskontrolle antibiotischer und antiinflammatorischer Therapien
C1-Esterase-Inhibitor *

  C1-Esterase-Inhibitor / Protein

  C1-Esterase-Inhibitor / Aktivität


Serum 2 ml

Citratplasma (9+1) 3 ml


Proteinchemisch: 0.15 - 0.35 g/l

Aktivität: 70 - 130 %
Indikation:
Hereditäres angioneurotisches Ödem (HANE), Quincke Ödem
C-terminales Propeptid des
Typ-I-Kollagens (PICP)
Serum 2 ml Erw.: 50 - 170 ng/ml = Osteoporosemarker
Indikation:
Verdacht auf gestörten Knochenstoffwechsel
C1-Inaktivator * Serum 1 ml
Citratplasma (1:10) 1 ml
15 - 35 mg/dl
80 - 125 %
s. C1-Esterase-Inhibitor
C1-Komplement Serum 1 ml 62 -138 % Indikation:
Verdacht auf Komplementdefekte, Immunkomplexkrankheit, Abwehrschwäche
→ Fremdleistung
C1q-Bindungstest * Serum 2 ml Fr.: < 12.8 mg/dl
M.: < 8.8 mg/dl
Indikation:
Zum Nachweis zirkulierender Immunkomplexe
C1q-Komplement Serum 1 ml

Punktat 1 ml
15,0 - 25,0 mg/dl

siehe Befund
Indikation:
Immunkomplexerkrankungen, Komplementdefekte
→ Fremdleistung
C2-Komplement Serum 1 ml 10 - 30 mg/I Indikation:
Komplementdefekte, Immunkomplexkrankheit, Abwehrschwäche, hereditäres angioneurotisches Ödem (HANE)
→ Fremdleistung
C3-Komplement (β1C) Serum 2 ml









Sperma 1 ml
Nabelschnurblut: 24 - 71 mg/dl
1 - 7 Tag: 14 - 25 mg/dl
31 - 60 Tag: 20 - 83 mg/dl
60 - 90 Tag: 36 - 100 mg/dl
90 - 180 Tag: 31 - 110 mg/dl
> 180 Tag:
therap.Bereich: 57 - 129 mg/dl
Kinder: 0.88 - 1.55 g/l
Erw.: 0.55 - 1.2 g/l

< 7 µg/ml
Indikation:
DD: Komplementdefekte Komplementverbrauch bei Immunkomplexerkrankungen persistierende proliferative Glomerulonephritis, Abwehrschwäche



Indikation:
Verdacht auf Prostatitis
C3d-Komplement Serum 2 ml, gefroren < 20 %
siehe Befund
Indikation:
Nachweis von Komplement- aktivierung
→ Fremdleistung
C3-Nephritisfaktor Serum 2 ml negativ Indikation:
persistierende Hypokomple- mentämie Glomerulonephritiden Autoimmunerkrankungen
→ Fremdleistung
C3-Proaktivator Serum 2 ml 0,10 - 0,40 g/I = Properdin - Faktor B
Indikation:
Aktivierung bei intravasaler Gerinnung, paroxysmaler nächtlicher Hämoglobinurie, subakuter bakterieller Endokarditis
→ Fremdleistung
C4-Komplement (β1E) Serum 2 ml Kinder: 0.12 - 0.32 g/l
Erw.:    0.16 - 0.47 g/l
Indikation:
Komplementdefekte, Komplementverbrauch bei Immunkomplexerkrankungen, HANE (hereditäres angioneurotisches Ödem)
C5-Komplement Serum 2 ml 95 - 160 % Indikation:
Komplementdefekte, Immunkomplexkrankheit, Abwehrschwäche
→ Fremdleistung
C6-Komplement
C7-Komplement
C8-Komplement
C9-Komplement
Serum 2 ml 80 - 120 % Indikation:
Komplementdefekte, Immunkomplexkrankheit, Abwehrschwäche
→ Fremdleistung
CA125-Tumormarker Serum 2 ml < 35 U/ml
Graubereich: < 65 U/ml
Indikation:
Tumorscreening bei Verdacht
auf Ovarialkarzinom,
Verlaufskontrolle nach OP
CA15-3-Tumormarker Serum 2 ml < 25 (35) E/ml
Graubereich: < 40 E/ml
Indikation:
Therapie- u. Verlaufskontrolle, Verdacht auf metastasierendes Mammakarzinom, Rezidivdiagnostik
CA19-9-Tumormarker Serum 2 ml < 37 E/ml
Graubereich: < 50 E/ml
Indikation:
Pankreaskarzinom, Tumorscreening bei Verdacht auf gastrointestinale Tumore, Verlaufskontrolle unter Therapie
CA72-4-Tumormarker Serum 2 ml < 5.6 E/ml Indikation:
Verlaufskontrolle von Magen- u. Bronchialkarzinomen, muzinöses Ovarialkarzinom
Cadmium EDTA-Blut 2 ml




Urin 10 ml



Serum 2 ml
Haare ca. 0.5 g
Speichel ca. 2 ml
< 1.0 µg/l
tolerierbar: < 4.0 µg/l
ATG: 10 µg/l
BAT: 15 µg/l

< 3 µg/l
ATG: 10 µg/l
BAT 15 µg/l

< 3.0 µg/l
< 1.0 µg/g
siehe Befund
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation, Belastung am Arbeitsplatz
Caesium * Serum 2 ml
Vollblut 5 ml
Urin 2 ml
Haare ca. 0.5 g
0.5 - 4.0 µg/I
1.0 - 6.0 µg/dl
< 17,5 µg/l
< 0.01 µg/g
Indikation:
Spurenelement-Diagnostik
geringe Toxizität!
Calcitonin * Serum 2 ml, tagesfrisch ! Mann / Junge: < 11,5 ng/l
Frau / Mädchen: < 4,6 ng/l
Indikation:
medulläres Schilddrüsenkarzinom, (C-Zell-Carcinom), multiple endokrine Neoplasie
Typ 2 (MEN 2)
Calcitonin - Stimulationstest

    Meßparameter:
    Calcitonin
Serum je 2 ml (bei Versand tiefgefroren), sonst tagesfrisch siehe Befund = Pentagastrin-Test
Indikation:
Verdacht auf C-Zell-Hyperplasie,
C-Zell-Carcinom (multiple endokrine Neoplasie). Nachsorgeuntersuchung bei operiertem C-Zell-Carcinom der Schilddrüse. Umgebungsuntersuchung bei Familienmitgliedern
Calcium Serum 2 ml






24h-Urin (10 ml) über HCl sammeln, Tagesmenge angeben !



Speichel 2 ml
Liquor 1 ml
Haare ca. 0.5
Erw.: 2.00 - 2.65 mMol/l
Ki.nder:
7 T.: 1.90 - 3.50 mMol/l
2 J.: 2.50 - 3.00 mMol/l
6 J.: 2.20 - 3.00 mMol/l
14 J.: 2.20 - 2.70 mMol/l

M.: 2.2 - 7.5 mMol/d
Fr.: 2.0 - 6.2 mMol/d
Sgl.: < 0.15 mMol/kg KG
2-15 J.:0.05 - 0.15 mMol/d

0.7 - 0.9 mMol/l
1.0 - 1.34 mMol/l
230 - 1500 µg/g
Indikation:
Störungen des Knochenstoffwechsels, der Nebenschilddrüse, Nierenfunktion, Neoplasien
Calcium / Kreatinin-Quotient * Urin 10 ml siehe Befund Indikation:
Hypercalciurie bei Urolithiasis
Calcium - Belastungstest * Urin 10 ml siehe Befund Indikation:
Hypercalciurie bei Urolithiasis
Calcium - Clearance * Serum 2 ml und
24h-Urin (10 ml) einschicken.
Tagesmenge angeben !
0.8 - 3.4 ml/min
Calcium - Phosphat - Produkt Serum 2 ml Vit. D - Mangel: < 24 Indikation:
Rachitis, Osteomalazie des Erw.
Calcium - Suppressionstest
    Parameter:
    Parathormon
Serum 2 ml, ggf. mehrfach siehe Befund Indikation:
Adenom der Parathyreoidea
Calmodulin - Antikörper Serum 2 ml nicht nachweisbar = Auto-Antikörper
Indikation:
Autoimmun-CAH, SLE
Calprotectin Stuhl ca. 2 g < 50 µg/g Stuhl Indikation:
entzündliche Darmerkrankung
Camazepam * Serum 2 ml
Urin 20 ml
Magensaft 20 ml
siehe Benzodiazepine
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
s. Benzodiazepine
Indikation: Therapiespiegel;
Verdacht auf Abusus
cAMP (cyclisches Adenosinmonophosphat)     s. Adenosinmonophosphat, cyclisches
Campylobacter / Helicobacter

Verfahren:
Campylobacter / Helicobacter pylori-Direktnachweis

Campylobacter / Helicobacter pylori - Antikörper







Campylobacter jejuni / coli-Direktnachweis


Campylobacter jejuni / coli-Antikörper



Magen - Biopsiematerial


Serum 2 ml








Stuhl 2 g



Serum 2 ml



nicht nachweisbar


siehe Befund








nicht nachweisbar



siehe Befund



Indikation:
Ulcus, chron. rezidivierende Gastritis
s. Helicobacter pylori

zur Diagnose einer frischen Infektion Titerverlauf (2. Serum nach 10 - 14 Tg.) und sicher positives IgA (antigenspez.) ! bei Reaktivierung / Reinfekt selten pos. IgA

Indikation:
fieberhafte Gastroenteritis,
blutige Durchfälle

Indikation:
fieberhafte Gastroenteritis,
blutige Durchfälle, reaktive Arthritis
Canamycin * Serum 2 ml therap. Bereich:15 - 25 µg/ml s. Kanamycin
Cancer associated serum antigen (CASA) Serum 1 ml < 6,0 U/ml Indikation:
Verdacht auf Ovarial - Ca u. Nachsorge
Hinweis: besonders in Kombination mit Ca 125 geeignet
→ Fremdleistung
Candida albicans

Candida-Direktnachweis









Candida - Antikörper






Labor: (nach Lokalisation)
großes Blutbild (E)
Entzündungsparameter (C,S)
Liquorchemie - s. dort (L)
Bronchuslavage
Blutkulturen (mehrfach)
Harnstatus mit Sediment (U)


Abstriche
Sputum
Trachealsekret
Bronchiallavage
Blutkultur
Urin
Stuhl
Nägel
Hautschuppen etc

Serum 2 ml





EDTA - Blut 2 ml
Citratblut (1 + 4) 2 ml
Serum 2 ml
Bronchuslavage 5 ml
Blutkulturen - mehrfach
Urin 5 ml
Liquor 1 ml


nicht nachweisbar









siehe Befund





siehe Befund
s. Einzelparameter


Indikation:
Verdacht auf Candida-Infektion







Indikation:
Verdacht auf mukokutane und/oder parenchymatöse Candida-Mykose, Therapieüberwachung

s. Präzipitierende Antikörper
Candida - Phagozytose - Test Heparinblut 10 ml siehe Befund Indikation:
Prüfung der Granulozytenfunktion
Cannabinoide (THC) Serum 2 ml
Urin 10ml
Rückstände
nicht nachweisbar s. Drogen - Screening
Indikation:
Abusus-Verdacht
Bestätigungstest bei pos. Screening !
Captopril - Stimulationstest
    Meßparameter:
    Renin
    Aldosteron
EDTA - Plasma 2 ml - mehrfach Δ Renin: kein Anstieg
siehe Befund
Indikation:
Ausschluss einer renovaskulären Hypertonie
Carbamazepin, gesamt





Carbamazepin, frei
Serum 2 ml
Blutentnahme vor nächster Applikation
Speichel 2 ml
4.0 - 10.0 mg/l
toxisch: > 12.0 mg/l

therap. Bereich: 0.7 - 3.0 mg/l
toxisch: > 4.0 mg/l

1.0 - 2.5 mg/l
= Antikonvulsivum
Carbamazepin - Epoxid *
Carbamazepin - Epoxid, frei
Serum 2 ml 0.5 - 3.0 mg/l
0.2 - 1.5 mg/l
= Antikonvulsivum
Carbidopa * Serum 2 ml therap. Bereich: 20 - 200 ng/ml Indikation: Therapiespiegel
bei M. Parkinson
Carbimazol * Serum 2 ml
Magensaft 5 ml
therap. Bereich: 200 - 700 ng/ml
siehe Befund
= Schilddrüsen-Therapeutikum
Indikation: Therapiespiegel
Carbohydrate deficient transferrin (CDT) * Serum 1 ml Fr.: < 26 U/I
M.: < 20 U/l
Indikation:
Diagnostik und Überwachung
von chronischem Alkoholkonsum
Carboxazepin * Serum 2 ml therap. Bereich: siehe Befund Indikation: Therapiespiegel
Carboxyhämoglobin
(CO-Hb) *
EDTA - Blut 5 ml < 1.5 %
Raucher: < 5 %
starke Raucher: < 9 %
BAT: < 5 %
Raucher haben "physiologisch" höhere Werte.

Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Kohlenmonoxyd - Vergiftung,
z.B. infolge starken Rauchens
Carbromal Serum 2 ml


Urin 5 ml
Ther. Spiegel: 2.0 - 10 µg/ml
toxisch ab ca. 20 µg/ml
letal / komatös: > 4 µg/ml
nicht nachweisbar
= Sedativum
Indikation:
Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Carcinoembryonales Antigen (CEA) Serum 2 ml




Punktat 2 ml
< 2.5 ng/ml
Raucher: < 7.5 ng/ml
suspekt: 5 - 10 ng/ml
sicher pathol.: >10 ng/ml

< 5.0 ng/ml
Indikation:
Karzinom-Screening, v.a. Karzinome des Colon- und Rektumbereiches; Verlaufsbeobachtungen, Rezidivdiagnostik bei gastrointestinalem Karzinom, Schilddrüsen-, Mamma-, Uterus-, Blasenkarzinom in Verbindung
mit anderen Tumormarkern
Cardiolipin - Autoantikörper * Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Autoimmunerkrankungen, Korrelation mit dem Auftreten
von Thrombosen, Thrombopenien
und habituellen Aborten
Cardiolipin - Flockungstest (VDRL) Serum 2 ml
Liquor 1 ml
< 1:2
siehe Befund
als LSR
Carnitin * Serum 2 ml



Sperma 1 ml




Urin 10 ml, aus 24-Std -Menge, gesammelt über 5 - 10 ml Eisessig
reife Neugeb.: 3.5 - 3.7 µg/ml
M.: 6.5 - 12.5 µg/ml
Fr.: 5.3 - 9.0 µg/ml

40 - 200 mg/ml




Fr.: 35 - 50 mg/d
M.: 38 - 77 mg/d
Ki.: 15 - 40 mg/d
Indikation:
unklare Myopathien


Indikation:
Verdacht auf Störung der Hoden- und Nebenhodenfunktion, Diabetes mellitus
s. Spermiogramm
Carnosin EDTA - Plasma 2 ml
Unbedingt Plasma einsenden ! Liquor 2 ml
Urin 10 ml, aus 24-Std.-Menge, gesammelt über 5 - 10 ml Eisessig
siehe Befund

siehe Befund
siehe Befund
Indikation:
Verdacht auf angeborenen Enzymdefekt
β - Carotin * Serum 2 ml, lichtgeschützt (Röhrchen mit Alufolie umwickeln) Neugeb.: < 0.7 mg/l
Sgl.: 0.7 - 3.4 mg/l
KK.: < 1.5 mg/l
Ki.: 0.4 - 1.7 mg/l
Erw.: 0.4 - 1.7 mg/l
Indikation:
Provitamin A, sog. Radikalfänger; intestinale Fettabsorptionsstörung, Vitamin A- oder E-Defizienz, Selen-Mangel, tox. Belastung
CASA     s. Cancer associated serum antigen
→ Fremdleistung
Catecholamine     s. Katecholamine
CCP- AK     s. Cyclisches citrulliniertes Peptid-AK
CD4 - Zellzahl Heparin - Blut 10 ml siehe Befund s. Lymphozyten-Differenzierung
CDT * (Carbohydrate Deficient Transferrin)     s. Carbohydrate deficient transferrin (CDT)
CEA
(Carcinoembryonales Antigen)
    s. Carcinoembryonales Antigen (CEA)
CEA - TPA - Index Serum 2 ml < 450
> 1200 meist maligne
Indikation:
Karzinom - Screening auf Kolorektal - Ca
Cefaclor * Serum 2 ml therap. Bereich: siehe Befund = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefadroxil * Serum 2 ml therap. Bereich: < 35 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefalexin * Serum 2 ml therap. Bereich: < 65 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefaloridin * Serum 2 ml therap. Bereich: 20 - 80 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefamandol * Serum 2 ml siehe Befund = Cephalosporin
s. Antibiotika
Indikation: Therapiespiegel
Cefapirin * Serum 2 ml siehe Befund = Cephalosporin
s. Antibiotika
Indikation: Therapiespiegel
Cefazolin * Serum 2 ml
Liquor 2 ml
therap. Bereich: 10 - 150 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefodizim * Serum 2 ml siehe Befund = Cephalosporin
s. Antibiotika
Indikation: Therapiespiegel
Cefoperazon * Serum 2 ml therap. Bereich: 0.2 - 8 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefotaxim * Serum 2 ml therap. Bereich:
    max: 10 - 40 mg/l
    min: 0.5 - 1.0 mg/l
= Cephalosporin
Indikation:
Therapiespiegel
Cefotiam * Serum 2 ml therap. Bereich: < 140 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefoxitin * Serum 2 ml therap. Bereich: < 150 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefsulodin * Serum 2 ml therap. Bereich: siehe Befund = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Ceftazidim * Serum 2 ml therap. Bereich:
    max: 50 - 200 µg/ml
    min: 20 - 40 µg/m
= Cephalosporin
Indikation:
Therapiespiegel
Ceftizoxim * Serum 2 ml therap. Bereich: < 160 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Ceftriaxon * Serum 2 ml therap. Bereich: < 400 mg/l = Cephalosporin
Indikation: Therapiespiegel
Cefuroxim * Serum 2 ml siehe Befund = Cephalosporin
s. Antibiotika
Indikation: Therapiespiegel
Celiprolol * Serum 2 ml therap. Bereich: 50-300 ng/ml = β - Blocker
Indikation: Therapiespiegel
Centromere AAK Serum 2 ml nicht nachweisbar s. Autoantikörper
Cer Serum 2 ml
EDTA - Blut 2 ml
Urin 2 ml
Haare ca. 0.5 g
< 1.0 µg/l
0.5 - 5.0 µg/I
< 12,1 µg/l
< 0.1 µg/g
= Spurenelement
wenig toxisches Element
Cerealien/Getreide/Mehl *

RAST (IgE/IgG - spezifisch)
Serum 2 ml

< 0.35 PRU/ml
s. Allergie - Diagnostik
Cestoden Stuhl ca. 2 g nicht nachweisbar = Bandwürmer
s. Taenia
s. Hymenolepis nana
s. Diphyllobothrium latum
s. Echinococcus
s. Parasiten
CGA  
s. Chromogranin - A
CH-100 (Aktivität)



CH-50 (Aktivität)
Serum 2 ml, gefroren



Serum 2 ml, gefroren
300 - 770 U/ml



100 - 300 U/ml
Hämolytische Gesamtaktivität
des Komplementsystems.
→ Fremdleistung

Indikation:
Immunkomplex-Erkrankungen Autoimmunerkrankungen, Verdacht auf Defekt des Immunsystems, hereditäres angioneurot. Ödem
→ Fremdleistung
Chagas-Krankheit

Parameter:
Chagas - Krankheit -
Direktnachweis

(Trypanosoma cruzii)

Chagas - Krankheit -
Antikörper

(Trypanosoma cruzii)



EDTA-Blut 2 ml
mehrere Ausstriche


Serum 2 ml
mehrere Ausstriche



negativ



KBR: <1:10
EIA: negativ
IFT - IgG: <1:20
IFT - IgM: negativ
Agglutination: negativ
HAH: <1:8
s. Trypanosoma cruzii - AK


Indikation:
unregelmäßiges Fieber
einseitiges Ödem am Oberlid
bei Rückkehr aus Mittel- und Südamerika

→ Fremdleistung
CHE
(Pseudo - Cholinesterase)
Serum 2 ml




Fruchtwasser 5 ml
EDTA - Blut 2 ml
M.: 3,5 - 8,5 KU/l
Fr.: 2,8 - 7,4 KU/l
Schwangere u. hormonale
Kontrazeption: 2,4-6,0 KU/l

pathol. CHE nicht nachweisbar
3000 - 5000 U/l
Differentialdiagnose:
Leberfunktionsstörungen
Chemoresistenz (Tumoren) Gewebematerial ca. 2 g siehe Befund telefonische Rücksprache !
Chikungunya - Serologie Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Infektion; Fieber nach Mückenstich nach Aufenthalt in Asien/Afrika
→ Fremdleistung
Chinidin * Serum 2 ml Ther. Spiegel: 1.0 - 5.0 µg/ml
toxisch ab ca. 10 µg/ml
letal/komatös: > 30 - 50 µg/ml
= Antiarrhythmikum

Indikation: Therapiespiegel
Chinin * Serum 2 ml therap. Bereich: 1,5 - 5,0 mg/I
toxisch: > 10,0 mg/I
letal/komatös: > 20 mg/l
= Antiarrhythmikum

Indikation: Therapiespiegel
    Chlamydia pneumoniae-
    Serologie
Serum 2 ml siehe Befund
    Chlamydia psittaci-Antikörper Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Differentialdiagnose von Pulmonalinfekten
    Chlamydia trachomatis
    Direktnachweis (PCR)
 
Cervix-, Urethral-, Conjunctival-Abstriche,
Urin 10 ml
(1. Portion des Morgenurins;
alternativ: 1. Portion eines Spontanurins nach min.
2 h Urinkarenz)
  Indikation:
Differentialdiagnose nichtgonorrhoische Urethritis, Trachom, Konjunktivitis, Epididymitis, Endometritis, Reiter-Syndrom
Erregernachweis bei: V. a.
- Urogenitalinfektion
- unklare Sterilität
- Chlamydien - Arthritis
- DD: Neugeborenen-Pneumonie
    Chlamydia trachomatis- AK Serum 2 ml siehe Befund AK bei Chlamydia trachomatis-Infektionen, Lymphogranuloma inguinale
Indikation:
Pneumonien (Ornithose-Gruppe), Konjunktivitis, Katzenkratzkrankheit, Reiter-Syndrom, reaktive Arthritiden
DD: nichtgonorrhoische Urethritis, Trachom, Epididymitis, Endometritis
Chloralhydrat *
(als Trichlorethanol)
Serum 2 ml



Urin 5 ml
Ther. Spiegel: 2.0 - 15 µg/ml
toxisch ab ca. 40 µg/ml
letal/komatös: > 250 µg/ml

nicht nachweisbar
= Hypnotikum
Indikation: Therapiespiegel,
Verdacht auf Abusus oder Intoxikation
Chloramphenicol * Serum 2 ml


Liquor 1 ml
Ther. Spiegel: 10.0-20.0 µg/ml
toxisch: ab ca. 25 µg/ml
letal/komatös: > 100 µg/ml
2.5 - 10 µg/ml
= Antibiotikum

Indikation: Therapiespiegel
Chlorbenzol * Urin 10 ml Gesamt - 4 - Chlorkatechol
BAT: 70 mg/g Kreat.
 
Chlordiazepoxid * Serum 2 ml Ther. Spiegel: 400 - 3000 ng/ml
toxisch: ab ca. 5000 ng/ml
letal/komatös: > 20000 ng/ml
= Benzodiazepin
Indikation: Therapiespiegel,
Verdacht auf Abusus
Chlorfenvinphos * Serum 2 ml < 100 µg/l = Pflanzenschutzmittel
Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
Chlorid Serum 2 ml
24h-Urin (10 ml),
Tagesmenge angeben !





Liquor 1 ml
Speichel 2 ml

Schweiß
95 - 108 mM/l
112 - 253 mM/d
Kinder
  bis 6 Mon.: 7.8 - 12.8 mM/d
  7 - 24 Mon.: 23 - 56 mM/d
  2 - 7 J.: 42 - 93 mM/d
  8 - 14 J.: 66 - 148 mM/d

110 - 130 mM/ml
< 5.0 - 20 mM/l

< 30 mM/l
Grauzone: 30 - 77 mM/l
Mukoviszidose: > 77 mM/l
Indikation:
Störungen des Säure-Basen-Haushalts, Nierenversagen



Indikation:
Verdacht auf Störung der Blut-Hirn-Schranke


Indikation:
Verdacht auf Mukoviszidose,
als Neugeb.-Screening molekulargenetischer Nachweis vorzuziehen:
s. PCR
Chlorid - Phosphat - Quotient Serum 2 ml siehe Befund prim. Hyperparat-
hyreoidismus: > 33
Hypercalcämie: < 33
Chlormezanon * Serum 2 ml therap. Bereich: 2 - 10 µg/ml
toxisch: > 50 µg/ml
= Anxiolytikum
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Chlornaphthalin 1, 2- * EDTA - Blut 10 ml
Spezialröhrchen anfordern !
Hausstaub 5 g
siehe Befund  
Chloroform * Blut 3 x 2 ml
Spezialröhrchen anfordern !
< 1 µg/I  
Chloroquin * Serum 2 ml Ther. Spiegel: 20 - 200 ng/ml
toxisch: ab ca. 1000 ng/ml
letal/komatös: > 3000 ng/ml
= Malariamittel
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Intoxikation
Chlorphenamin * Serum 2 ml therap. Bereich: 3 - 17 µg/l
toxisch: > 20 - 30 µg/l
letal/komatös: > 100 µg/l
= Antihistaminikum
Indikation:
Therapiespiegelbestimmung
Chlorpromazin * Serum 2 ml


Urin 5 ml
Magensaft 5 ml
Ther. Spiegel: 30 - 250 ng/ml
toxisch: ab ca. 1000 ng/ml
letal/komatös: > 3000 ng/ml
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Tranquilizer
Indikation:
Therapiespiegel
Verdacht auf Intoxikation oder Abusus
Chlorpromazin - Test
    Meßparameter:
    Prolactin
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
leichte Prl - Erhöhung basal
Chlorpropamid * Serum 2 ml therap. Bereich: 30 - 150 mg/l
toxisch: > 300 mg/l
letal/komatös: > 700 mg/l
= Sulfonylharnstoff
Indikation:
Therapiespiegelbestimmung
Chlorprothixen * Serum 2 ml


Urin 5 ml
Magensaft 5 ml
Ther. Spiegel: 40 - 200 ng/ml
toxisch ab ca. 400 ng/ml
letal/komatös: > 800 ng/ml
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Antipsychotikum
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Chlorpyrifos * Serum 2 ml < 100 mg/l = Pflanzenschutzmittel
Indikation:
Verdacht auf akute oder chron. Intoxikation
Chlorthalidon * Serum 2 ml therap. Bereich: 20 - 100 ng/ml = Diuretikum
Indikation: Therapiespiegel
Chlorthalonil * EDTA - Blut 10 ml
Spezialröhrchen anfordern !
Hausstaub 2 g
Holz 2 g
< 0,25 µg/I

< 1 mg/kg
< 1 mg/kg
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation

s. Holzschutzmittel
8 - Chlortheophyllin Serum 2 ml therap. Bereich: < 2 µg/ml Indikation: Therapiespiegel
Chlorthion * Serum 2 ml
Magensaft 5 ml
< 10 µg/l = Pflanzenschutzmittel
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation
s. Pflanzenschutzmittel
Cholecalciferol = 25-OHCC
(25 - Hydroxy - Vitamin D3) *
(Calcidiol)
Serum 2 ml 10 - 62 µg/l Indikation:
Vitamin D - Mangel,
rachitische Symptome, Lebererkrankungen, antikonvulsive Therapie
Cholecalciferol = 1,25-(OH)2CC
(1,25-Dihydroxy-Vitamin D3) *
(Calcitriol)
Serum 2 ml Sgl.: 20 - 135 ng/l
Erw.: 14 - 41 ng/l
Indikation:
prim. Hyperparathyreoidismus, Hypercalcämie, Sarkoidose, Nierenerkrankungen, Rachitis, Hypercalciurie, Osteoporose, Hypophosphatämie,
Cholera - Vibrionen Stuhlprobe 2 g
Erbrochenes
nicht nachweisbar Reiseanamnese !
Cholesterin Serum 2 ml
Blutentnahme am nüchternen Patienten !
Erw.: 110 - 220 mg/dl
Ki.:  7 T.: 60 - 120 mg/dl
       2 J.: 70 - 190 mg/dl
       6 J.: 105 - 210 mg/dl
     14 J.: 105 - 210 mg/dl

HDL-Cholesterin:
M.: 25 - 80 mg/dl
Fr.: 25 - 80 mg/dl
Ki.: 35 - 80 mg/dl
LDL: 70 - 150 mg/dl
mindestens 12 Std. Nahrungskarenz
Lipidsenker mindestens 3 Wochen absenken
Cholesterin, verestert


Cholesterin - Auftrennung
Serum 1 ml
Blutentnahme am nüchternen Patienten
Serum 2 ml
80 - 155 mg/dl


siehe Befund



s. VLDL
s. LDL, s. HDL
s. Lipidelektrophorese
Cholinesterase





Cholinesterase im Erythrozyten

Cholinesterase-Dibucain / Fluoridzahl *
Serum 2 ml



Fruchtwasser 5 ml

EDTA - Blut 10 ml

Serum 5 ml
M.:   3,5 - 8,5 KU/l
Fr.:   2,8 - 7,4 KU/l
Schwangere u. hormonale
Kontrazeption: 2,4 - 6,0 KU/l
pathol. CHE nicht nachweisbar

3000 - 5000 U/l

siehe Befund
Indikation:
Differentialdiagnose: von Leber- funktionsstörungen; insbes. bei fortgeschrittenen Leber-Cirrhosen


Indikation:
Nachweis hereditärer CHE-Varianten als Ursache von Narkosezwischenfällen
Cholylglycin * Serum 2 ml
tiefgeforen: Trockeneis anfordern !
Sgl.:   < 1400 µg/l
Ki.:     < 600 µg/l
Erw.:   < 600 µg/l
= Gallensäure
Indikation:
Frühtest für hepatozelluläre Dysfunktion
β-Choriongonadotropin, humanes (β-HCG) Serum 2 ml









Urin 5 ml
< 10 mE/ml
in der Schwangerschaft:
1. Wo.: 10 - 30 U/l
2. Wo.: 200 - 500 U/l
3. Wo.: 1000 - 3000 U/l
4. Wo.: 5000 - 10000 U/l
2.-3. Mon.:10000 - 150000 U/l
2. Trim.: 5000 - 50000 U/l
3. Trim.: 2000 - 15000 U/l

M.: < 20 U/l
Fr.: < 20 U/l
in der Schwangerschaft:
< 12. Wo.: < 200000 U/l
< 16. Wo.: 10000 - 100000 U/l
< 20. Wo.: 5000 - 40000 U/l
< 24. Wo.: 2000 - 30000 U/l
> 24. Wo.: 2000 - 20000 U/l
Indikation:
Verlauf in graviditate
s. Risikoschwangerschaft

Tumormarker bei Blasen-Ca,
Chorio- und Keimzell-Ca
Chrom *

    Methode:
    Zeeman - AAS
    ICP - MS


    Chrom-VI im Erythrozyten


Serum 5 ml
Urin 10 ml
EDTA - Blut 2 ml
Haare ca. 0.5 g

EDTA - Blut 2 ml


 0.2 - 1.0 µg/I
      < 4,0 µg/l
 0.5 - 1.0 µg/l
0.4 - 2.5 µg/g

< 0,7 µg/l
= Krebserzeugender Arbeitsstoff !

Indikation:
Diabetes mellitus arbeitsmedizinische Überwachung
Chromogranin - A (CGA) * Serum 2 ml 20 - 85 µg/l = Tumormarker
Indikation:
Verdacht auf Peptidhormon produzierenden Tumor, APUDom
Chromosomenanalyse * Lithium- oder Ammonium-Heparin-Blut 5-10 ml, steril siehe Befund • Schwangerschaftsvorsorge
Verdacht auf chromosomale Aberration
• Postnataldiagnostik
• Pränataldiagnostik
• Habituelle Aborte
• Leukämie-Diagnostik
Chylomikronen Serum (nüchtern) 2 ml nicht nachweisbar Indikation:
Störungen des Lipidstoffwechsels
s. Lipidelektrophorese
Chymotrypsin Stuhl 2 g
3 verschiedene Proben
> 6 U/g
pathol.: < 3 U/g
Indikation:
Verdacht auf exokrine Pankreas-insuffizienz
s. Elastase
s. Pankreolauryl-Test
Ciclosporin A * EDTA - Blut 1 ml therap. Bereich: 80 - 160 µg/l s. Cyclosporin A
CICP Serum 2 ml M.:   76 - 163 ng/ml
Fr.:
  vor Menopause: 69 - 147 ng/ml
  nach Menopause: 65 - 165 ng/ml
Ki. (männl.)
  4 - 11 J.: 149 - 426 ng/ml
  11-14 J.: 113 - 943 ng/ml
  14-18 J .: 130 - 662 ng/ml
Ki. (weibl.)
  4 - 11J.: 136 - 527 ng/ml
  11-14 J.: 118 - 961 ng/ml
  14-18 J.: 110 - 443 ng/ml
= C-terminales Propeptid des
Typ I - Kollagens

Indikation:
Marker für die Osteoblasten- aktivität und Knochenanbau
auch bei osteoblastischen Metastasen und M. Paget
→ Fremdleistung
Cimetidin * Serum 2 ml Ther. Spiegel: 300 - 1000 ng/ml
toxisch ab ca. 1500 ng/ml
= H2 - Antagonist
Indikation: Therapiespiegel
Ciprofloxazin * Serum 1 ml therap. Bereich: 1 - 5 mg/l = Antibiotikum
Indikation: Therapiespiegel
Cirkulierende Immunkomplexe
(CIC) *
Serum 2 ml siehe Befund = Antigen-Antikörper-Komplexe
s. zirkulierende Immunkomplexe
Cisplatin * Serum 2 ml therap. Bereich: 0.5 - 5.0 ng/ml = Zytostatikum
Indikation: Therapiespiegel
Citrat Serum 2 ml
Heparinplasma 2 ml
24h-Urin (10 ml), Tagesmenge angeben!

Sperma 1 ml
siehe Befund

M: 90 - 800 mg/d
Fr.: 90 - 800 mg/d

2.5 - 8.5 mg/l


Indikation:
Urolithiasis

Indikation:
Verdacht auf Funktionsstörung der Prostata
s. Spermiogramm
Citrullin * Urin 10 ml



EDTA - Plasma 2 ml
unbedingt Plasma einsenden!
siehe Befund



siehe Befund
siehe Aminosäuren
Indikation:
Verdacht auf nitrosativen Stress


Indikation:
Hartnup-Krankheit, Citrullinämie
s. Aminosäuren
CK (Creatinkinase)     s. Creatin-Kinase (CK)
CK-Isoenzyme *     s. Creatin-Kinase-Isoenzyme
CK-MB     s. Creatin-Kinase-MB
Clarithromycin-Resistenz * Biopsiematerial negativ → Fremdleistung
Clearance

      Methode:
      Calcium
      Kreatinin
      Harnstoff
      Phospha
Serum 2 ml
24h-Urin 10 ml
Sammelmenge angeben

Calcium: 0.8 - 3.4 ml/Min
Kreatinin:
    M:       98 - 156 ml/Min
    Fr.:      95 - 150 ml/Min
Harnstoff:         64 ml/Min
Phosphat: 5.0 - 16 ml/Min


ab 35. Lebensjahr jährliche Abnahme um ca. 1 ml/min.
Clenbuterol * Serum 1 ml therap. Bereich: 0.3 - 0.6 µg/I = Anabolikum
= Masthilfe
Indikation: Therapiespiegel
Clobazam * Serum 2 ml therap. Bereich: 200 - 500 ng/ml = Benzodiazepin
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Clomethiazol * Serum 2 ml


Urin 20 ml
Magensaft 20 ml
therap. Bereich: 1 - 3 mg/I
toxisch: > 8 mg/I
letal/komatös: > 10 mg/l
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Sedativum

Indikation:
Therapiespiegel
Verdacht auf Intoxikation
Clomifen - Test

    Meßparameter:
    M.: FSH, LH (S)
    Fr.: FSH, LH (S)
    Östradiol (S)
    Progesteron (S)
Serum je 2 ml siehe Befund Indikation:
Fr.: Hypogonadotrope normoprolaktinämische Amenorrhoe
sekundärer Hypogonadismus;
M.: primärer/sekundärer Hypogonadismus
Clomipramin * Serum 2 ml therap. Bereich: 20 - 145 ng/ml
toxisch: > 300 ng/ml
= Antidepressiva
Clonazepam Serum 2 ml Ther. Spiegel: 15 - 50 ng/ml
toxisch ab ca. 80 ng/ml
= Antikonvulsivum
Clonidin * Serum 2 ml therap. Bereich: 1 - 2 ng/ml
toxisch: > 2 ng/ml
= Antihypertensivum
Indikation: Therapiespiegel
Clonidin - Test

   Clonidin-Suppressionstest
   (Katecholamin-Suppressionst.)

   Meßparameter:
   Adrenalin (P)
   Noradrenalin (P)


EDTA - Plasma mit Glutathion 2 ml tiefgeforen: Trockeneis anfordern !


siehe Befund


Indikation:
Phäochromocytom;
DD Hypertonie
Neuroblastom oder Ganglioneurom
    Clonidin-Test
   (HGH-Stimulationstest)
Serum 2 ml - mehrfach siehe Befund Indikation:
Wachstumsretardierung in der Pädiatrie
Clonorchis sinensis

   Clonorchis sinensis-
   Direktnachweis

   Clonorchis sinensis-
   Antikörper


Stuhl von 3 Tagen ca. 2 g


Serum 2 ml


nicht nachweisbar


nicht nachweisbar
= Chinesischer Leberegel Vorkommen: Südostasien

evtl. mit Leberfibrose

evtl. mit Leberfibrose
→ Fremdleistung
Clopenthixol * Serum 2 ml therap. Bereich: 10 - 100 µg/I
toxisch: > 300 µg/I
= Antipsychotikum
Indikation: Therapiespiegel
Clorazepat * Serum 2 ml


Urin 20 ml
Magensaft 20 ml
therap. Bereich: 10 - 50 µg/l
toxisch: > 1500 µg/l
letal/komatös: > 4000 µg/l
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Benzodiazepin
Indikation:
Therapiespiegel,
Verdacht auf Abusus
s. Benzodiazepine
Clostridien - Infektion
    Erreger:
    Botulismus
    Gasbrand
    Tetanus
    Clostridium difficile
    s. Botulismus
s. Gasbrand-Erreger
s. Tetanus
s. Clostridium difficile
Clostridium difficile

Clostridium difficile-
Toxin A/B

Clostridium perfringens
Enterotoxin

Clostridium difficile-
Direktnachweis


Stuhl 2 g





Stuhl 2 g


nicht nachweisbar





nicht nachweisbar


Indikation:
häufig nach Antibiotikatherapie auftretende Diarrhoe, pseudomembranöse Kolitis
Clotiazepam * Serum 2 ml therap. Bereich: 10 - 150 mg/l = Benzodiazepin
Indikation: Therapiespiegel,
Verdacht auf Abusus
Clozapin Serum 2 ml therap. Bereich: 50 - 700 ng/ml
toxisch: > 600 ng/ml
= Antikonvulsivum
Indikation: Therapiespiegel
CML (chronisch
    myeloische Leukämie)

    Chromosomenanalyse
    (Li-Hp, KM)

    bcr / abl - Nachweis (E)



Lithium-Heparin-Blut 10 ml Knochenmark

EDTA - Blut 3 - 5 ml
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf chromosomale Aberration
CMV     s. Cytomegalie
CO-Hämoglobin * EDTA - Blut 5 ml < 0.5 %
BAT: < 5 %
Raucher: 6 - 10 %
Indikation:
Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung
Cobalt     s. Kobalt
Cocain Serum 1 ml, lichtgeschützt, Röhrchen mit Alufolie umwickeln.
Urin 10 ml
nicht nachweisbar

nicht nachweisbar
Bestimmt wird der Metabolit Benzoylecgonin.
Indikation:
Verdacht auf Abusus
Coccidien

    Coccidien - Antikörper
    Coccidioides - AK


Serum 2 ml


siehe Befund
= dimorphe Pilze (Coccidoides imm.)
Indikation:
Lungenmykose, Verdacht auf Mykose bei Immungeschwächten
→ z. T. Fremdleistung
Codein * Serum 2 ml


Urin 10 ml
Magensaft 20 ml
Ther. Spiegel: 30 - 200 ng/ml
toxisch ab ca. 500 ng/ml
letal/komatös: > 600 ng/ml
nicht nachweisbar
nicht nachweisbar
= Opiat
Indikation:
Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Coenzym Q10
(Ubichinon 50) *
Serum 2 ml, lichtgeschützt
Röhrchen mit Alufolie umwickeln
therap. Bereich: 0,40 - 1,20 mg/I Indikation:
im Alter zur Bewertung des Antioxidationspotentials
Coeruloplasmin Serum 2 ml





Sperma 1 ml
Erw.: 0.20 - 0.60 g/l
Sgl.: < 1 Mon.: 0.1 - 0.33 g/l
   < 3 Mon.: 0.1 - 0.54 g/l
Ki.: < 4 J.:   < 0.83 g/l
   < 14 J.:  < 0.78 g/l

< 8 µg/ml
zweifelhaft: 8.0 - 10,0 µg/ml
sicher path. > 10.0 µg/ml
Indikation:
Morbus Wilson, Menkes-Syndrom,
Nephrotisches Syndrom


Indikation:
Spermachemie,
Verdacht auf Prostatitis
Coffein * Serum 2ml

Urin 20 ml
Magensaft 20 ml
Ther. Spiegel: 2.0 - 10 µg/ml
toxisch ab ca. 20 µg/ml
siehe Befund
siehe Befund
Indikation:
Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus
Colchicin * Serum 2 ml therap. Bereich: 0.3 - 30 µg/l Indikation:
Verdacht auf akute Intoxikation
Colfarit (Salicylat) Serum
Urin 20 ml
Magensaft
s. Acetylsalicylsäure = Analgetikum
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Abusus oder Intoxikation
Coli versch. mikrobiol. Materialien
s. Escherichia coli
Coli - Enteritis Stuhl ca. 2 g - mehrfach
s. Dyspepsie - Coli
Collagen - Telopeptid I (ICTP) Serum 2 ml 1.8 - 5.0 µg/l Indikation:
Osteoporose
Colonepithel - Antikörper Serum 2 ml IFT: < 1:10 Indikation:
DD: Colitis ulcerosa, M. Crohn
→ Fremdleistung
Coombs-Test, direkt
    Verfahren:
    polyspez.
    IgG - spez.
    IgA - spez.
    IgM - spez.
    C1q - spez.
    C3 - spez.
    C4 - spez.

Coombs - Test, indirekt
    Verfahren:
    polyspez.
    IgG - spez.
    IgA - spez.
    IgM - spez.
    C1q - spez.
    C3 - spez.
    C4 - spez.

EDTA - Blut 5 ml









EDTA - Blut 5 ml


negativ
negativ
negativ
negativ
negativ
negativ
negativ



negativ
negativ
negativ
negativ
negativ
negativ
negativ
Indikation:
Nachweis irregulärer Autoantikörper auf der Erythrozytenoberfläche






Indikation:
Nachweis irregulärer Erythrozytenantikörper im Serum bzw. Plasma primäre und sekundäre autoimmun- hämolytische Anämien, paroxysmale Kältehämoglobinurie, medikamenteninduzierte hämolytische Anämie,
Transfusions-Reaktionen,
OP-Vorbereitung; MuVo
Coproporphyrine * Urin 10 ml
Serum 2 ml
EDTA - Blut 5 ml
Stuhl 2 g
15 - 75 µg/d
siehe Befund
siehe Befund
siehe Befund
Indikation:
Verdacht auf Porphyrie, Bleiintoxikation
Cornea - Antikörper Serum 2 ml nicht nachweisbar Indikation:
Cornea-Affektionen, Kollagenosen
→ Fremdleistung
Corpus luteum-Antikörper Serum 2 ml nicht nachweisbar Indikation:
immunologische Infertilität
= Ovar-AAK
= Auto-Antikörper
Cortexolon
(11 - Desoxycortisol)
Serum 2 ml
Plasma 2 ml

Urin 5 ml vom 24-Std-Harn
tiefgeforen: Trockeneis anfordern !
< 8.0 ng/ml
< 8.0 ng/ml
nach Metopiron: 80 - 250 ng/ml
< 6.3 µg/d
Indikation:
Verdacht auf 11-OH-ase-Mangel
bei Metopirontest,
NNR-Diagnostik
→ Fremdleistung
Corticosteroide / Corticoide
    Cortisol (S, U)
    Aldosteron (S, U)
    Cortexolon (S)
    Corticosteron (S)
    DOC (S)
    17 - OHCS (U)
    DHEA - S (S, U)
    17 - Ketosteroide (S,U)
    Ketogene Steroide (U)
    u.a.
Serum 2 ml
Urin 5 ml vom 24-Std-Harn
Sammelmenge angeben über 5 ml konz. HCl sammeln.
s. Einzelparameter s. Funktionsteste

→ z. T. Fremdleistung
Corticosteroide
(drug monitoring) *
Serum 2 ml therap. Bereich: siehe Befund Indikation: Therapiespiegel
Präparat bitte angeben!
Corticosteron Serum 2 ml 0.4 - 2.0 µg/dl Indikation:
Verdacht auf Cushing, Conn
→ Fremdleistung
Corticotropin * Plasma/Heparin/EDTA 2 ml , tiefgefroren !   s. Adrenocorticotropes Hormon
Corticotropin - Releasing - Hormon - Test (CRH - Test) EDTA - Plasma 2 ml siehe CRF - Test s. CRF - Test
Cortisol
(8:00 Uhr)
Serum 2 ml Sgl.: 40 - 110 µg/l
KK.: 40 - 130 µg/l
Ki.: 50 - 180 µg/l
Erw.: 80 - 240 µg/l
> 65 J.: 60 - 160 µg/l
Tagesrhythmik beachten !
Indikation:
NNR-Insuffizienz,
Verdacht auf Cushing-Syndrom, ektopisches ACTH-Syndrom
Cortisol im Speichel Speichel 5 ml siehe Befund  
Cortisol - Ausscheidung
(freies Cortisol i.Urin)
24h-Urin (10 ml) über HCl sammeln. Tagesmenge angeben !
über 5 ml konz. HCl sammeln.
Neugeb.: < 4 µg/d
Sgl.:+ KK.: < 18 µg/d
< 10 J.: < 29 µg/d
< 15 J.: < 56 µg/d
Erw.: 20 - 120 µg/d
Ersetzt die 17-OHCS-Bestimmung
nach Metapiron-Test:
11-Desoxycortisol vorzuziehen
Cortisol - Tagesprofil Serum je 1 ml
(8.00, 18.00, (24.00) Uhr)
Cortisol
6 -  8 Uhr: 80 - 240 µg/l
12 - 15 Uhr: 70 - 150 µg/l
18 - 22 Uhr: 50 - 120 µg/l
24 - 3 Uhr: < 80 µg/l
 
Cortisol / Funktionsteste
    Meßparameter:
    Tagesprofil
    ACTH - Test
    Dexamethason - Kurztest
    Dexamethason - Langtest
Serum 2 ml - mehrfach s. Einzelparameter s. Funktionsteste
Corynebacterium diphtheriae

    Diphtherie-Direktnachweis

    Mikroskopie
    Kultur

    Impftiter - Nachweis



Rachenabstrich - mehrfach


Serum 2 ml






Immunschutz: > 0,1 IE/ml
s. Diphtherie
Cotinin Urin 5 ml



Serum 2 ml
Nichtraucher:     < 5 µg/I
Passivraucher: < 85 µg/I
Raucher:       > 200 µg/I

Nichtraucher:     < 5 µg/I
Passivraucher: < 85 µg/I
Raucher:    40 - 530 µg/I
= Metabolit von Nicotin

Indikation:
chronischer Nikotinkonsum
Cotrimoxazol * Serum 2 ml siehe Befund = Chemotherapeutikum
(Trimethoprim / Sulfamethoxazol)
Indikation: Therapiespiegel
Coxiella burneti *

    Parameter:
    Antikörper-Nachweis


Serum 2 ml
  = Rickettsiose
Übertragung durch Inhalation kontaminierter Staubpartikel oder Aerosole, führt zu atypischer Pneumonie, Endocarditis
s. Q-Fieber
Coxsackie-Viren A/B *

    Coxsackie A - Viren -
    Antikörper

    Erreger:
    Coxs. A9, B1 - 6 (AG-Pool)


Serum 2 ml


siehe Befund
Indikation:
Herpangina, Pharyngitis, Sommergrippe, Hand-, Fuß-, Mundkrankheit mit Bläschen, Konjunktivitis, Meningitis
    Coxsackie B - Viren -
    Antikörper
*

    Erreger:
    Coxs. B1 - 6
Serum 2 ml siehe Befund Indikation:
Myo-, Pericarditis, Meningitis, Encephalitis, Bornholm'sche Erkrankung, Exantheme, Enteritis, Orchitis, Hepatitis, Pneumonie.
zur Diagnose einer frischen Infektion Titerverlauf (2. Serum nach 10 - 14 Tg.)
    Coxsackie - Virus A/B -
    Direktnachweis

    PCR
    s. Enteroviren - RNA -
Direktnachweis
Creatin * Serum 2 ml




24h-Urin (10 ml)
Sgl.: 0.2 - 1.1 mg/dl
Ki.: 0.1 - 1.2 mg/dl
M.: 0.1 - 0.5 mg/dl
Fr.: 0.2 - 0.9 mg/dl

M.: 30 - 270 mg/d
Fr.: 10 - 190 mg/d
Ki.:
Sgl.: 5.2 - 20.4 mg/kgKG/d
6 - 11J.: 2.4 - 7.2 mg/kgKG/d
Indikation:
Differentialdiagnose von Myopathien, Muskeldystrophie / -atrophie,
Crush-Syndrom
Creatin-Kinase (CK) Serum 2 ml M.: < 190 U/l
Fr.: < 170 U/l
bis 14 J.: < 230 U/l
In den ersten 10 Lebenstagen sind CK - Bestimmungen aufgrund der hohen CK-Spiegel diagnostisch nicht relevant.
Indikation:
Myopathien, Traumen, Verdacht auf Myokardinfekt, Myocarditis
Creatin-Kinase-Isoenzyme *

    Methode:
    CK-MB
    CK-MM
    CK BB
    CK-MiMi
    CK-Makro
Serum 2 ml


CK - MB: < 10 U/l
CK - MM: < 76 U/l
CK - BB: < 2 U/l
CK-MiMi: nicht nachweisbar
CK-Makro: nicht nachweisbar
Indikation:
CK-Erhöhung mit leerer Myokardinfarktanamnese; Makro-CK-Abklärung,
DD: Herz-, Skelettmuskel-erkrankungen, Mißhandlungen
Creatin-Kinase-MB Serum 2 ml Erw.: < 25 U/l
14 J.: 2 - 24 U/l
Indikation:
Diagnose u. Verlauf bei Herzinfarkt, auch Myocarditis
Creatinin     s. Kreatinin
Creatinin-Clearance     s. Kreatinin-Clearance
CRF - Test
    Meßparameter:

    ACTH (Pl)
    Cortisol (S)
Plasma/Heparin/EDTA 2 ml tiefgeforen: Trockeneis anfordern! siehe Befund Indikation:
DD des Cushing - Syndroms,
HVL - Insuffizienz
Crosslaps (CTX) Serum 2 ml siehe Befund Knochenabbaumarker
→ Fremdleistung
Crosslinks

    Parameter:
    Pyridinolin
    Desoxypyridinolin
Urin 10 ml
1. Morgenurin !



80 - 250 µg/g Kreatinin
10 - 50 µg/g Kreatinin
= Osteoporosemarker
Indikation:
Marker für Knochenstoffwechsel
s. Pyridinolin
s. Desoxypyridinolin
→ Fremdleistung
Crotylbarbital * Serum 2 ml Therap. Bereich: siehe Befund = Barbiturat
Indikation: Therapiespiegel
CRP (C-reaktives Protein)     s. C-reaktives Protein
CRP - "ultrasensitiv" Serum 2 ml < 5 mg/l Indikation:
KHK - Risiko - Bewertung
Cryptococcus


    Cryptococcus neoformans-
    Direktnachweis
*



Sputum, Bronchialsekret
Liquor 1 ml
Serum 2 ml



nicht nachweisbar
Kryptokokkose (Sproßpilze)
häufige Infektion bei AIDS-Patienten

Indikation:
Meningoencephalitis
Cryptosporidium

    Cryptosporidium -
    Direktnachweis


Stuhl 2 g, von 3 versch. Tagen


nicht nachweisbar
C. parvum ist ein obligat intrazelluläres Protozoon
Indikation:
Durchfallerkrankung bei Immunsupprimierten und AIDS - Patienten
Cumarine Harn 10 ml siehe Befund Indikation:
Therapieüberwachung
Cyanid * EDTA-Blut 1 ml


Serum 2 ml

Urin 5 ml vom 24-Std-Harn, Sammelmenge angeben
Nichtraucher: < 40 µg/I
Raucher: > 2,6 mg/l

Nichtraucher:< 80 µM/ml

Nichtraucher: < 90 µM/d
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation

s. Thiocyanat
Cyclin - Antikörper Serum 2 ml nicht nachweisbar Indikation:
Kollagenosen
= Auto - Antikörper
s. PCNA
Cyclisches
Adenosinmonophosphat
(cAMP)
EDTA - Plasma 2 ml, tiefgefroren
24h Urin (10 ml) über Eisessig sammeln.
Tagesmenge angeben !
8 - 20 nmol/l
Erw.: 2.1 - 5.5 nmol/mg Kreatinin
Kinder:
1 - 5 J.: 5 - 11 nmol/mg Kreat.
6-15 J.: 2.5 - 8.0 nmol/mg Kreat.
Differentialdiagnose:
Pseudohypoparathyreoidismus, primärer oder sekundärer Hyperpara- thyreoidismus
→ Fremdleistung
Cyclisches citrulliniertes Peptid - AK (CCP - AK) Serum 1 ml < 5 AKE/ml Diagnostik der rheumatoiden Arthritis (RA)
Cyclobarbital * Serum 2 ml therap. Bereich: 1.0 -10 µg/ml
toxisch: > 10 µg/ml
letal/komatös: > 20 µg/ml
= Barbiturat
Indikation: Therapiespiegel
Verdacht auf Intoxikation
Cyclohexan * Blut 3 x 2 ml
Spezialröhrchen anfordern !
Urin 10 ml
< 10 µg/I
ATG: 450 µg/l
ATG: 3.2 mg/g Kreatinin
Indikation:
Verdacht auf Intoxikation
Cyclohexanon * Blut 3 x 2 ml
3 Spezialröhrchen anfordern !
siehe Befund Indikation:
Verdacht auf Intoxikation
Cyclopentobarbital * Serum 2 ml therap. Bereich: siehe Befund = Barbiturat
Indikation: Therapiespiegel
Cyclosporin A * EDTA - Blut 5 ml therap. Bereich:
initial bei Transplantation von
Herz: 875 - 1125 ng/ml
Knochenmark: 200 - 450 ng/ml
Leber: 775 - 1300 ng/ml
Niere:
 < 4. Wo.: 400 - 800 ng/ml
 < 12.Wo.: 300 - 700 ng/ml
 < 26.Wo.: 200 - 600 ng/ml
 > 26.Wo.: 150 - 400 ng/ml
Erhaltungsdosis: 80 - 200 ng/ml
= Immunsuppressivum

Indikation:
Therapiespiegelbestimmung bei immunsuppressiver Behandlung nach Organtransplantation

Cyfluthrin * EDTA - Blut 10 ml
Spezialröhrchen anfordern !
Urin 30 ml
Hausstaub
Holz
< 0,2 µg/I

siehe Befund
< 1 mg/kg
< 1 mg/kg
Bestimmung im Blut nur bei akuter Intoxikation sinnvoll.

→ Fremdleistung

CYFRA 21 - 1 Serum 2 ml < 3.6 µg/I
Graubereich: < 5.5 µg/l
= Tumormarker
Indikation:
Diagnose, Verlaufs- und Therapiekontrolle des nicht kleinzelligen Bronchial- karzinoms (Plattenepithel - Ca, Adeno - Ca), Harnblase
Cypermethrin * EDTA - Blut 10 ml
Spezialröhrchen anfordern !
Urin 30 ml
Holz
Hausstaub
< 0,2 µg/I

siehe Befund
< 1 mg/kg
< 1mg/kg
Indikation:
Bestimmung im Blut nur bei akuter Intoxikation sinnvoll.
→ Fremdleistung
Cyproheptadin * Serum 2 ml therap. Bereich: 50 -150 µg/I = Antihistaminikum
Indikation: Therapiespiegel
Cystathionin * Urin 10 ml siehe Befund Indikation:
Störungen des Methionin-Stoffwechsels
s. Aminosäuren
Cystatin C Serum 1 ml 0,5 - 1,0 mg/l Marker zur Beurteilung der Nierenfunktion
Cystein * Serum 2 ml
Liquor 1 ml
Urin 10 ml, nur frisch oder tiefgefroren
siehe Befund Indikation:
Cystinurie, Urolithiasis, Cystinose
s. Aminosäuren
Cysteinsäure (Cystein) * Serum 2 ml
Liquor 1 ml
Urin 10 ml, aus 24-Std.-Harn, gesammelt über 5 -10 ml HCI,
bitte Gesamtmenge angeben!
siehe Befund Indikation:
Cystinurie, Urolithiasis, Cystinose
s. Aminosäuren
(5 - S) - Cysteinyl - Dopa * Urin 5 ml vom 24-Std-Harn, Sammelmenge angeben
EDTA - Plasma 2 ml, gefroren
9 - 240 µg/d

< 10 nM/l
= Tumormarker
Indikation:
Marker für malignes Melanom
→ Fremdleistung
Cysticercose

    Taenia solium - Eier -
    Direktnachweis

    Taenia solium-Proglottiden -
    Direktnachweis

    Cysticerkos -AK
    (AK gegen T. solium)


Stuhl 2 g, von verschiedenen Tagen


Stuhl 2 g, von verschiedenen Tagen


Serum 2 ml


nicht nachweisbar


nicht nachweisbar


Elisa - IgG: negativ
= Zystizerkose
(Parasitologie / Bandwürmer)
Larven von T. solium können mit dem Blut in verschiedene Organe (u.a. Muskulatur, Leber, Auge, Gehirn) gelangen und dort später verkalken.

→ Fremdleistung
Cystin * EDTA - Plasma 2 ml
Unbedingt Plasma einsenden
Liquor 2 ml
Urin 10 ml, aus 24-Std.-Harn, gesammelt über 5 - 10 ml Eisessig
siehe Befund
siehe Aminosäuren
siehe Befund
< 140 mg/d
Indikation:
Cystinurie, Urolithiasis, Cystinose
Cystin-Amino-Peptidase Serum 2 ml < 3.5 U/l = Oxytokinase
Indikation:
Schwangerschafts- überwachung
Cystin/Cystein * 24h-Urin (10 ml) über HCl sammeln. Tagesmenge angeben ! < 140 mg/d s. Neugeborenen-Screening
s. Aminosäuren
Cytochrom P - 450 *

    CYP2D6
    CYP2C9
    CYP2C19
EDTA - Blut 10 ml siehe Befund = molekulargenet. Unter- suchung
Indikation:
Nachweis von Enzym- polymorphismen, die die Metabolisierung von Arzneimitteln beeinflussen.
Cytologie Gewebematerial ca. 2 g zytol. Abstriche siehe Befund → Fremdleistung
Cytomegalie

Cytomegalie-Virus-
Direktnachweis

PCR




Urin 10 ml
EDTA - Blut 3 ml
Liquor 2 ml
Serum, Plasma
Rachen-, Zervixabstrich







Indikation:
akute Pneumonie, Encephalitis, Hepatosplenomegalie, Hepatitis, pränatale Diagnostik
Cytomegalie-Virus-Antikörper
Parameter:
Elisa-IgG
Elisa-IgM
Serum 2 ml   Indikation:
akute Pneumonie, Encephalitis, Hepatosplenomegalie, Hepatitis, pränatale Diagnostik
Weitere Diagnostik bei
Cytomegalie:

(hepatische, cerebrale und
pulmonale Verlaufsform)
Hb, Ery, Hkt, Leuko (E)
BSG (C)
Bilirubin (S)
Haptoglobin (S)
Coombstest (VB)
Lymphozytendifferenzierung (Hp)
Serum 2 ml
EDTA - Blut 2 ml
Citratblut (4 + 1) 2 ml
Vollblut 5 ml
Heparin - Blut 10 ml

Indikation:
Verdacht auf Neugeborenen - Cytomegalie nach Primärinfektion seronegativer Schwangerer bzw. (selten) Reinfektion
- CMV-Encephalitis oder CMV-Pneumonie bei Immundefekt
- Virusnachweis bei Abstoßungs- krise nach Organtransplantation
Hinweis:
CD4/CD8 - Quotient erniedrigt
Die mit Sternchen * gekennzeichneten Verfahren sind nicht akkreditiert.
  Zurück zum Leistungsverzeichnis